SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 45200

Kommentare zu Kommentar Nr. 45200
Stand: 15.11.2018

Neuer Kommentar

45200 - Antwort zu Kommentar Nr. 45200
Merlin Petrus  08.07.2018 19:35

 Dann bist du ja nur 1 Jahr älter als ich? Huh. Musst du 75 geboren sein. Das allererste was ich in Schmalztöpfen auf Oma/Opa s Esszimmerschrank fand, waren 2 Kassetten von Heinz Erhardt. Das eine eher Musik, das andere mehr Lustspiel Komikereien. Die erste Kassette Hörspiel war von einer Tante, eine Karl May von Maritim, ich glaube "Halbblut". Das einzige, was ich davor noch kannte, war LP Nils Holgersson. Da wusste ich noch nicht, dass das ein Hörspiel ist (Film zum Hören)

Allerdings hatte ich viel zu früh "Tigerfrauen greifen an" von John Sinclair gelesen. (mit 6/7) Ich bin mir sicher, dass ich die Hörspiele von Sinclair ohne dieses Frühheft nicht hören würde.

Hanni und Nanni hab ich gern gelesen. Hören mag ich nicht so sehr. (Ich find es makaber 1976 geboren zu sein, wenn ich bedenke was in dem Jahr alles raus kam)

z.B. Jeffrey Archer: Es ist nicht alles Gold was glänzt (Und wie ich glänzte mit den roten Haaren "lach o kicher")

45202 - Antwort zu Kommentar Nr. 45200
Gunther Rehm und Ele  08.07.2018 20:09

 Ja, bin Jahrgang 1975 ( meine Frau 1978 ).

Ja, von Heinz Erhardt hatten wir auch einige Kassetten und auch Filme, ich finde ihn sehr gut.

Karl May ist nicht so mein Fall, mag sehr gerne Edgar Wallace ( die Filme, ebenso wie die Hörspiele ) und Krimis.

"Tigerfrauen greifen an", kenne ich als John Sinclair Hörspiel von Tonstudio Braun.

Höre Hanni und Nanni auch weniger, aber wenn meine Frau eins hört, höre ich natürlich auch mit.