SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 45021

Kommentare zu Kommentar Nr. 45021
Stand: 15.10.2018

Neuer Kommentar

45021 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (31) - Die Entführung in der Mondscheingasse
Gunther Rehm und Ele  20.02.2018 23:28

 Heute haben wir beide erfahren, dass der geniale Sprecher und Schauspieler, Christian Rode leider im Alter von 81 Jahre ganz plötzlich und unerwartet verstorben ist!!!.

Das tut uns sehr leid, das wir ihn sehr, sehr gerne gehört haben ( meine Frau und ich )!!!.

Er war auch ein excellenter Synchronsprecher, wie z.B., bei dem Pierre Richard-Film, "Zwei Kamele auf einem Pferd", von 1980, wo er den französischen Schauspieler, Henri Garcin, grandios synchronisierte!!!.

Auch trat er als Schauspieler immer öfter in Erscheinung, wie z.B., in der deutschen Krimiserie, des ZDF, "Das Kriminalmuseum", der 60 er Jahre, in der Folge "Die Reifenspur", von 1968, wo er noch ganz jung gewesen war!!!.

Diese Folge und die TKKG-Folge 31"Die Entführung in der Mondscheingasse",( schauen wir und hören wir uns an ) wo er als Gus Uckmann/Richard Heise einfach grandios und überzeugend den Bösewicht spielte, sodaß man glauben musste, er wolle wirklich Gaby´s Vater, dem Kommissar Glockner ans Leder - und dann auch noch den Berliner Dialekt ( Ick bins, Uckmann, oder Gaby, die Glockner Jöre und Neschke, pass uff - nur um einige Dialoge in einem genialen TKKG-Hörspiel, mit einem genial agierenden Rode, zu nennen;-), einfach excellent!!!.

Nicht zu vergessen, die tollen Sherlock Holmes Hörspiele von 2003-2011 und die neueren, frei nach Doyle verfassten "Holmes"-Hörspiele, die er bis vor kurzem noch mit seinem Kollegen und Freund, Peter Groeger ( der nur knapp 4 Wochen vor Rode starb ), hinreissend sprachlich in die Tat umsetzte!!!.

Habe 2011 noch ein sehr schönes Autogramm von ihm bekommen!!!.

R.I.P., lieber Christian Rode, wir vermissen Dich sehr:-(((!!!.

45022 - Antwort zu Kommentar Nr. 45021
Marvin  21.02.2018 09:46

 Das ist wirklich eine überraschend traurige Nachricht. Ich habe ihn am Montag noch in der von Dir benannten "Kriminalmuseum"-Folge gesehen, weil ich ihn mal in einer Jungrolle erleben wollte und einen Tag später erfuhr ich von seinem Tod. Ein genialer, großer (auch körperlich) Schauspieler und Sprecher. Erst Peter Groeger und nun er. Schade, dass ich nicht mehr in die Freude eines Autogramms von ihm gekommen bin, habe mein Interesse für seine Arbeit erst kürzlich entdeckt. Wir werden ihn und sein Werk in Erinnerung behalten.

Marvin

45024 - Antwort zu Kommentar Nr. 45022
Gunther Rehm und Ele  23.02.2018 00:37

 Ja, diese Nachricht hatte uns auch umgehauen, da er ja auch nicht krank gewesen war, wie z.B. Peter Groeger. Rode war ein hochprofessioneller Schauspieler und Sprecher!!!. Die Serie "Kriminalmuseum" haben wir alle auf DVD aus der "Strassenfeger-Kollection", es sind dort sehr viele bekannte Schauspieler und auch Hörspielsprecher zu sehen!!!.

Wir werden Christian Rode auch nicht vergessen!!!.