Folge 3

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Das leere Grab im Moor

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Günther Dockerill 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Kommissar Glockner Wolfgang Draeger 
Gröbl Axel Bauer 
Max Stulla Siegfried Wald 
Lisa Pamela Punti 
Funke Joachim Wolff 
Smith Andreas von der Meden 
Scheich Bruno Efterle 
Polizeipräsident Hans-Martin Ginger 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Bert Brac
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: ca. 1979

INFO
Tarzan liegt in seinem Bett in der Internatsschule. Er kann nicht einschlafen und schaut hinaus in den Nachthimmel. Da sihet er einen Stern, der scih rasch bewegt. Eine Sternschnuppe, denkt Tarzan. Nein! Plötzlich steht ein Feuerball am Himmel, der Knall einer Explosion dringt bis in Tarzans Schlafraum. Am nächsten Morgen erfährt er, daß ein kleines Flugzeug in das Moor vor der Stadt gestürzt war. Die MAschine gehörte einem Ölscheich, an Bord war eine Kiste mit Gold und Edelsteinen. Sie ist spurlos verschwunden, im Moor finden sich nur noch die Trümmer des Flugzeugs. Eine fieberhafte Suche nach der wertvollen Kiste beginnt. Auch unsere Freunde vom TKKG durchstöbern das Moor, und sie stoßen auf merkwürdige Gestalten - auf den Kioskbesitzer Funke, der Alkohol an Jugendliche verkauft, und auf den Penner Stulla. Was haben sie mit dem verschwundenen Schatz zu tun? Was Tarzan und seine Freunde erleben, als sie die Ganoven heimlich beobachten und gar noch Oskar verschwindet, Gabys treuer Cocker-Spaniel, das ist eine

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1981
CD, Europa, 2003

 

KURZBEWERTUNG
1 Stimme

Der Scheich spricht deutsch!!!
Klösschens Geschnarche udn Kanibalen-Gerede!
Tolle Moor-Athmosphäre

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 3
- Das leere Grab im Moor
Stand: 19.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

41970 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Manowski  12.03.2014 20:15

 Eine der besten TKKG-Folgen überhaupt!

Klasse Story, super umgesetzt und hervorragend gesprochen. Vor allem Sascha Draeger zeigt hier, wie gut er bereits in jungen Jahren war.
Direkt von der ersten Sekunde an ist man drin in der Geschichte. Von Anfang bis Ende interessant und fesselnd. Ein nahezu perfektes Hörspiel. 10/10

Auch die Neuauflage ist gut hörbar, viel besser ist aber natürlich die alte Ausgabe mit den Stücken von Bohn.

35533 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Nina  01.02.2011 18:23

 Klößchen: "Gibt es hier eigentlich Schlangen?" Tarzan: "Nur Kreuzottern, Willi!" Klößchen: "Nur? Dann bin ich ja beruhigt! Vor Blindschleichen hätte ich Angst!"
Die Sprüche in den alten Folgen sind einfach die Besten :-)

35536 - Antwort zu Kommentar Nr. 35533
Gunther Rehm  02.02.2011 01:35

 Hallo Nina,

ich sehe, Du magst auch am liebsten die alten Klassikerfolgen so wie ich;-). Du hast recht, in Punkto Humor waren die alten Folgen einfach am besten. Besonders in der Folge 32 "Wilddiebe im Teufelsmoor" von 1984 ( die ich hier schon ausführlich besprochen habe;-))), sprudelt nur von lustigen Dialogen, die auch nach mehrmaligen Hören nichts von ihrer genialen Intensivität bezüglich des Humors einbüßt ( mein Gott, jetzt rede ich schon wie Karl;-)).

Spaß bei Seite. Auch die Musik zu den genialen Carsten Bohn´s Zeiten ( vor dem Rechtsstreit ), war einfach nur toll, toll, toll. Dieser Komponist ist und bleibt der beste seiner Zunft. Was da heute an Musik gebracht wird, ist doch einfach nur schlecht. Man ist ja schon froh, wenn in neueren Hörspielen beim tollen Label Europa, hier und da noch die alte Musik auftaucht ( die man noch verwenden darf ).

Ich denke, das siehst Du doch bestimmt auch so, falls Du auch schon länger ein Hörspielfan, wie ich es bin, bist.

Liebe Grüße Patrick.

35539 - Antwort zu Kommentar Nr. 35536
Nina  02.02.2011 18:24

 Hallo Patrick,

ich stimme dir in allen Punkten zu :-)
Und ja, ich bin schon länger Hörspielfan - TKKG z.B. hör ich seit schätzungsweise 27-28 Jahren. Wobei ich die "neuen" Folgen zwar höre, meine Favoriten aber eindeutig unter den ersten 50 Folgen sind.

Grüße Nina

35544 - Antwort zu Kommentar Nr. 35539
Gunther Rehm  02.02.2011 22:27

 Hallo Nina,

auch ich höre TKKG seit 29 Jahren ( 1982 ). Meine erste war "Nachts, wenn der Feuerteufel kommt". Ich bekam sie, von meinen Eltern, als ich, kleiner Steppke, krank mit Fieber zu Hause im Bett lag. Damit war der Grundbaustein in meiner laaangen Hörspielhörkarriere gelegt;-), hihihi;-))). Ich habe fast alle Serien vollständig, vorzugsweise von meinem Lieblingslabel Europa von A wie A-Team bis T wie TKKG. Wobei TKKG meine absolute Lieblingsserie ist;-).

Meine Lieblingsfolgen sind: 7,8,12,14,16,20,21,22,24,26,27,28,29,30,31,32,36,37,38,43 etc. ( also auch alle unter " 50 ";-).

Welche magst Du denn am liebsten ?.

Die neuen höre ich zwar auch, aber das sind nicht mehr dieselben, denn diese hatten einfach mehr Charme.

Auch hole ich mir die neuen ab 167 nicht mehr, wo Veronika Neugebauer nicht mehr mitdabei ist. Ich mochte sie sehr als Sprecherin. Habe im Januar 2009 ( starb leider am 11.10.2009 ) noch ein sehr liebes Autogramm mit Widmung von ihr bekommen, wo sie mir noch alles Gute und viel Glück für 2009 gewünscht hatte, und sie selbst hatte es nicht mehr ganz erlebt, da sie leider so früh starb mit gerade mal 40 Jahren. Echt traurig. Ich werde sie als Sprecherin nie vergessen.

Wie siehst Du denn das ?.

Liebe Grüße Patrick.

35599 - Antwort zu Kommentar Nr. 35544
Nina  09.02.2011 21:28

 Mist, aus Versehen zu früh abgeschickt ;-)

Also: 1, 10, 27, 28, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 38, 41

Ich hör die neuen schon, auch nach 167, aber mehr aus Interesse als aus Begeisterung. Und die Stimme von Veronika Neugebauer fehlt schon, so sehr sie einem auch auf die Nerven gehen konnte ;-) Sie war halt sehr imprägnant und einmalig. Ja, sehr schade!

35633 - Antwort zu Kommentar Nr. 35599
Gunther Rehm  13.02.2011 01:08

 Das hast Du aber schön formuliert "sie war halt sehr imprägnant und einmalig".

Ja, das war sie. Sie war/ist meine absolute Lieblingssprecherin. Habe viele Interviews und Artikel über sie im Internet gelesen und alle, die sie kannten oder mit ihr mal gesprochen hatten, sagten, das sie eine sehr sympathische und lebenslustige Frau war. Um so trauriger ist ihr früher Tod mit gerade mal 40 Jahren und dann noch so grausam ( Darmkrebs ).

35650 - Antwort zu Kommentar Nr. 35633
Nina  15.02.2011 19:09

 ... ja, nur hatte ich eigentlich prägnant gemeint ... ;-)

35598 - Antwort zu Kommentar Nr. 35544
Nina  09.02.2011 21:24

 Hi Patrick,

ich musste mir die TKKG-Kassetten als Kind immer von den Nachbarn ausleihen ;-) Mein 1. Europa-Hörspiel war Fünf Freunde im Zeltlager.

Ich hab schon auch einige Serien komplett, leider einige in verdammt schlechter Qualität (t.B. Tom und Locke). Meine Favoriten sind TKKG, ???, Scotland Yard, 5 Freunde (bis 21) und Tina und Tini.

Bei TKKG sind meine absoluten Lieblingsfolgen: 1, 10,

35632 - Antwort zu Kommentar Nr. 35598
Gunther Rehm  13.02.2011 01:02

 Hi Nina,

meine Lieblingsserien neben TKKG noch sind, "Die drei ???", "Die Funk-Füchse", "Tom und Locke", "Scotland Yard", "Das Schloßtrio", "Fünf Freunde" - also fast die gleichen Serien wie Du;-).

Meine meistgehörteste TKKG-Folgen ist - weil ich den Plot am spannendsten finde Folge 31 "Die Entführung in der Mondscheingasse".

Habe sehr viele, meiner liebgewonnenen Hörspiele auf CD gebrannt ( damit die Originale geschont werden ).

35651 - Antwort zu Kommentar Nr. 35632
Nina  15.02.2011 19:13

 Ich fand das Geiseldrama immer am gruseligsten! V.a. weil ja früher immer in jeder Post, auf jeder Bank, etc. die Fahndungsplakate für die RAF hingen. Daher kam mir das Hörspiel so realistisch vor als Kind.

35666 - Antwort zu Kommentar Nr. 35651
Gunther Rehm  16.02.2011 22:45

 @ Nina

Da stimme ich Dir ebenfalls zu;-)))).

Denn die Folge "Das Geiseldrama" ist auch eines der düsternsten TKKG - Folgen, weil sie so realistisch ist.

Besonders die kongeniale Musik von Carsten Bohn ist einfach super. Denn hier hat er ja die tollen elektronischen Musikstücke aus der 1983 er Periode eingesetzt. Diese hat er übrigens in New York alleine eingespielt ohne seine Gruppe.

Diese sind auch bei Macabros 8 "Im Leichenlabyrinth" ( mein absolutes Lieblingshorrorhörspiel übrigens;-)) sowie bei TKKG 26-29 und drei ??? 34-35 und den Funk-Füchsen 5-8 vorhanden.

Gruß Patrick.

35635 - Antwort zu Kommentar Nr. 35632
Gunther Rehm  13.02.2011 01:32

 @Nina: Wenn Du magst, können wir uns bezüglich "Hörspiele" auch mal über Email schreiben. Meine Emailadresse bekommst Du dann.

Kannst es Dir ja mal überlegen.

Denn ich finde es toll, mit jemand, der auch Hörspiele mag, so wie ich, zu kommunizieren und Meinungen sowie Erfahrungen auszutauschen.

Gruß Patrick.

35652 - Antwort zu Kommentar Nr. 35635
Nina  15.02.2011 19:13

 @Patrick: klar, warum auch nicht?

31993 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Gunther Rehm  20.01.2010 21:05

 TKKG mal in anderen Gefilden. Auch nicht schlecht, der Stadt einmal den Rücken zu kehren und die schöne Natur genießen. Aber damit ist es wohl Essig, denn immer wo die 4 pardon 5, denn der liebe Oskar gehört ja dazu auftauchen gibt es Spannung. So auch hier, wo sie Wilddiebe jagen, ( wie auch in Nr. 32 ). Im Moor begegnen ihnen viele illustere Gestalten, wie z.B. die fast 2m große Vogelscheuche Max Stulla :=-). Der unsere fünf aus dem Moor vertreiben will.

O-Ton: Schert Euch weg, schert Euch weg. Ihr habt hier nichts zu suchen. Das hier ist mein Bezirk.

Der hat doch echt eine Meise unterm Pony ;-))).

Aber Spaß beiseite. Das Hörspiel eignet sich gut für TKKG-Anfänger. Denn es ist inhaltlich spannend, amüsamt ( ich sage nur Penner Stulla =) und hat schöne alte Musikstücke Carsten Bohn´s.

Fazit: Schöner kleiner TKKG-Klassiker aus den bekannten Europa-Schmiede.

31049 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Marvin  06.10.2009 10:11

 Normalerweise bin ich den allerersten Folgen etwas abgeneigt, weil TKKG da noch wie Kinder klingen, aber diese hier hat mir wirklich gefallen.
Seinen Part am besten erfüllt hat meiner Meinung nach Siegfried Wald als Landstreicher, weil er seine Rolle sehr gut rüber bringt.
Klößchens Sprüche sind erste Sahne, besonders, als er vor Durst halb umkommt.
Ich kann die Folge nur empfehlen und werde sie auch mal wieder hören.

30150 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
bambikitz28  02.07.2009 19:59

 Die Geschichte ist nicht schleicht, der kommentar von Flo nicht unwahr, aber um ehrlich zu sein, ist mir das egal, ich hör die Geschichten nur zum Einschlafen und will darüber nicht nachdenken, und immerhin wars ja nur am Anfang so...

28707 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Nick Knatterton  18.01.2009 20:49

 ich habe das buch damals regelrecht verschlungen.
auch das hörspiel zu dieser folge ist einfach klasse.

die kommentare hier sind leider macnhmal mehr als beschämend.
Kommentare wie "du hast einfach keine ahnung du pfeife" gehören enfach nicht in eine hörspielbewertung.

24780 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Ele  14.11.2007 00:25

 Ich fand früher auch Gaby und Tarzan noch netter als später.

14761 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Majen  09.01.2006 16:43

 Die Folge ist absolut klasse! Klößchen is wirklich witzig- im Gegensatz zu seinen heutigen "lustigen Sprüchen", muss man ja leider mal sagen.
Aber diese Folge ist mein absoluter Kindeheitserinnerungsknaller! :-)
"Wie ist die Luft da oben? Hier unten is' sie voller Mücken!", "Wenn wir nicht spätestens in einer halben Stunde in der 'Höllenmühle' sind trink ich ein Fass aus!" Köstlich!

9892 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Lotta  04.08.2004 16:44

 Da gibbet noch ne Sache die ich net check!
Wo Tim/Tarzan in das Haus eindringt, da wo der sschatz sein soll und danach sucht, da hört er die Leude ja kommen und versteckt sich unterm Bett und wo die dann da sind, da pfeift doch jemand und da sacht der
Pilot;" Jemand hat gepfiffen!"
Und denen is das abe irgendwie egal, den anderen..
hat da jetzt einer von TKKG gepfiffen oder wie soll ich des verstehen?

Biite Antwortet mir!!

15118 - Antwort zu Kommentar Nr. 9892
Charly  04.02.2006 03:21

 Hi Lotta
Kommt spät die Antwort aber sie kommt.Karl hat gepfiffen weil er mit dem Pfiff Tim warnen will,falls einer kommt.Machs gut Gruß Charly

8300 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Lotta  10.03.2004 18:50

 Also ich find die Folge auch total cool, aber eins verstehe ich net.. Als die da beim Grab sind, da sacht Willi irgednwas mit " schön frisch hier unten " oder so und denn sacht Tarzan" Komm Willi lass das! " Wo um Himmels Willen ist Willi da?

8305 - Antwort zu Kommentar Nr. 8300
Karla  10.03.2004 20:03

 Hi Lotta,
ich glaube, Willi sagt das, weil er doch der kleinste der 4 ist, und der Stadtstreicher (zu ihm sagt er das, oder ?) ist offensichtlich sehr groß...

7685 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
jojofaden  04.02.2004 22:47

 Gestern im Zug gehört die Folge. gute Folge eigentlich. Da sind se echt noch cool die TKKG Leute.

7337 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
annö  18.01.2004 23:12

 einfach schlecht

7353 - Antwort zu Kommentar Nr. 7337
Tine  19.01.2004 21:47

 wieso?finde die folge ganz gut,dass is noch schön am anfang...zwar regelt tarzan wieder alles,aber willis auftritte sind auch cool!
(den zufall lassen wir hierbei mal außer acht...)

5005 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
Alex  28.08.2003 11:24

 Eine sehr gelungene Folge. Kann ich nur weiterempfehlen.

4986 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor
helen klein  26.08.2003 21:50

 hallo!wir (helen 19 und flo 24) streiten uns darüber, ob der ausspruch:``sich einen pennematz reinziehen``aus der tkkg folge das leere grab im moor stammt!!!kann uns bitte jemand helfen, wir sind am verzweifeln!!!!!!!!!!!!!!!!!!

5646 - Antwort zu Kommentar Nr. 4986
ste[FAN]  08.10.2003 11:35

 Kommt definitv aus der Folge: "Die Nacht des Überfalls" !! Ist nämlich meine absolute Lieblingsfolge ... weil Willi immer aus der "Rasenden Hängematte" zitiert !!

5362 - Antwort zu Kommentar Nr. 4986
Jule  19.09.2003 19:29

 HI Helen, hi Flo!
Also ich bin mir sicher dass der Spruch in der Folge "Die NAcht des Überfalls" vorkommt. DA wird Gabi von Tim, Willi und Komissar Glockner GAbi von einer Tankstelle abholen und dan sagt willi: OK, dann werd ich mir ein Pennematz reinziehen. K. Gl. frägt dann, was dasss denn heißt! Also ich hoffe das hat euch geholfen. Liebe Grüße Jule

5320 - Antwort zu Kommentar Nr. 4986
Kalde  17.09.2003 17:55

 nein,er stammt aus"die nacht des überfalls"

10366 - Antwort zu Kommentar Nr. 5320
Namenlos  17.09.2004 15:15

 gar nicht wahr! er stammt aus "der nacht des überfalls"!

13169 - Antwort zu Kommentar Nr. 10366
katrin  28.08.2005 10:33

 hallo, ist das hier (das leere grab im Moor) die folge, wo sie einen "fake-Schatz" im Moor verstecken? Nämlich eine Dose, wo nur ein Zettel drin ist, auf dem "Ätsch" steht, oder so?? Und hört man manchmal im Hintergrund eine Schulklasse, die Englisch-Vokabeln lernt????? kann mich daran irgendwie erinnern, aber bin nicht sicher... Danke, schon mal... :-)