Nachricht zu Ein Fall für TKKG

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Acht plus Eins?

Möchtest Du das Hörspiel auch bewerten? Dann wähle hier ein Stimmungszeichen.

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu Ein Fall für TKKG
Stand: 21.02.2018

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 1688Nächste Seite der ListeEnde der Liste

45021 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (31) - Die Entführung in der Mondscheingasse
Gunther Rehm und Ele  20.02.2018 23:28

 Heute haben wir beide erfahren, dass der geniale Sprecher und Schauspieler, Christian Rode leider im Alter von 81 Jahre ganz plötzlich und unerwartet verstorben ist!!!.

Das tut uns sehr leid, das wir ihn sehr, sehr gerne gehört haben ( meine Frau und ich )!!!.

Er war auch ein excellenter Synchronsprecher, wie z.B., bei dem Pierre Richard-Film, "Zwei Kamele auf einem Pferd", von 1980, wo er den französischen Schauspieler, Henri Garcin, grandios synchronisierte!!!.

Auch trat er als Schauspieler immer öfter in Erscheinung, wie z.B., in der deutschen Krimiserie, des ZDF, "Das Kriminalmuseum", der 60 er Jahre, in der Folge "Die Reifenspur", von 1968, wo er noch ganz jung gewesen war!!!.

Diese Folge und die TKKG-Folge 31"Die Entführung in der Mondscheingasse",( schauen wir und hören wir uns an ) wo er als Gus Uckmann/Richard Heise einfach grandios und überzeugend den Bösewicht spielte, sodaß man glauben musste, er wolle wirklich Gaby´s Vater, dem Kommissar Glockner ans Leder - und dann auch noch den Berliner Dialekt ( Ick bins, Uckmann, oder Gaby, die Glockner Jöre und Neschke, pass uff - nur um einige Dialoge in einem genialen TKKG-Hörspiel, mit einem genial agierenden Rode, zu nennen;-), einfach excellent!!!.

Nicht zu vergessen, die tollen Sherlock Holmes Hörspiele von 2003-2011 und die neueren, frei nach Doyle verfassten "Holmes"-Hörspiele, die er bis vor kurzem noch mit seinem Kollegen und Freund, Peter Groeger ( der nur knapp 4 Wochen vor Rode starb ), hinreissend sprachlich in die Tat umsetzte!!!.

Habe 2011 noch ein sehr schönes Autogramm von ihm bekommen!!!.

R.I.P., lieber Christian Rode, wir vermissen Dich sehr:-(((!!!.

45016 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (24) - Gefährliche Diamanten
Gunther Rehm und Ele  13.02.2018 00:55

 Hören diese geniale Folge gerade nochmal, hier brilliert der grandiose Horst Naumann in seiner besten Rolle als Schurke!!!.

Nebenbei haben wir sie auch gerade aufgelegt, da hier als Lehrer Röntschel, der geniale Prof. Dr. Beurmann alias Hans Meinhardt mitspielt, der ja gestern 90 Jahre alt geworden wäre!!!.

Dieses TKKG-Hörspiel, war 1982, mein zweites gewesen ( Gunther ), nachdem ich die Folge 12, als erstes kennen- und liebengelernt, als 7 jähriger, hatte!!!.

Auch diese Folge, hat einen sehr hohen Stellenwert, was TKKG angeht, bei mir!!!.

Die spannende Handlung und geile Bohn-Mucke, vermischt mit grandioser David Allen Musik ( bekannt aus den Edgar Wallace und Sherlock Holmes EUROPA-Hörspielen )sowie die genialen Sprecher - machen dieses Hörspiel zu einem Top-Ten-Knaller!!!.

Auch die Gangster sind schön böse, wie es sich gehört und nicht so dämlich und albern, wie in den heutigen TKKG-Folgen!!!.

Fazit: Ein ganz heisser Kandidat unter den TKKG-Hörspielen in meiner ( Gunther ) umfangreichen Sammlung, dass auch meinem süssen Mäuschen ( Ele ) gefällt!!!.

45015 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (36) - Das Geschenk des Bösen
Gunther Rehm und Ele  12.02.2018 23:31

 Heute wird der geniale Sprecher und Schauspieler Jürgen Thormann 90 (!!!) Jahre jung!!!.

Er ist die Synchronstimme von Sir Michael Caine, dem er schon seit Menschen gedenken, seine unnachahmlich, tolle sonore Stimme leiht!!!.

Sonst hört man ihn sehr viel bei unserem Lieblingslabel EUROPA und auch in diesem TKKG-Hörspiel beweist er seine ganze Bandbreite seines Könnens - es ist eine seiner besten Rollen ( hören sie heute abend nochmals, ihm zu Ehren ), als Bösewicht Alfred Eggebrecht, der auf die schiefe Bahn kommt!!!.

Dir, lieber Jürgen Thormann alles erdenklich Gute, bleib Gesund und es wäre mal wieder toll, Dich in einem EUROPA-Hörspiel ( am liebsten als Bösewicht, wie hier;-) zu hören!!!.

44985 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG
Namenlos  31.01.2018 21:01

 Hallo !

Ich fand diese Serie als kleiner Steppke super. Jetzt als Erwachsener würde ich meinen Kindern diese Serie nicht zugänglich machen. Mobbing, Selbstjustiz, Rassismus, Frauenbild von Vorgestern. Darf in heutiger Zeit so eine Serie mit derartigem Inhalt veröffentlicht werden? Ich denke: Nein.

45011 - Antwort zu Kommentar Nr. 44985
Merlin Petrus  09.02.2018 08:53

 "Ich denke" kann nicht stimmen. Wenn schon, dann würde "empfinden" eher passen

Was die Hörspiele und Bücher aus der Feder von Stefan Wolf betrifft, so sind sie ein authentisches Zeitzeugnis. Ich bin in dieser Zeit aufgewachsen und das, was du hier ungerecht kritisierst, war das "öffentliche Meinungsbild" der damaligen Zeit. Und Wolf hat das super eingefangen und verarbeitet. Ich selbst hatte auch darunter zu leiden. Und den Heutigen vorzuhalten, wie das damals abgegangen ist, zeugt von wahrhaftiger Schwäche und der Gesinnung, Wahrheit bewusst verschweigen zu wollen. Tatsachenunterdrückung ist geistige Geschichtsfälschung. Wir hatten keine rosarote Kindheit. Wer sie hatte und versteckt von alledem aufgewachsen ist, kann im Grunde nicht mitreden.

44987 - Antwort zu Kommentar Nr. 44985
Gunther Rehm und Ele  31.01.2018 23:57

 Wir haben sie alle gehört und hören sie auch heute noch und sind trotzdem gesellschaftlich nicht versaut worden!!!. Diese Serie war Kult und ist Kult, wobei die heutigen Folgen durch die zahlreichen Änderungen ( hier alles aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, denn keine Serie von EUROPA hat sich so verändert, wie TKKG ) einfach nur noch schlecht ist!!!.

Tim ist ein Schlaffi geworden, Karl-Sprecher ( Niki Novotny ) wurde ausgetauscht, Gaby-Sprecherin ( die BESTE - Veronika Neugebauer ) ist gestorben ebenso der zweite "Glockner" ( Bessen ), Günther Dockerill, der erste und BESTE Erzähler ist schon 30 (!!!) Jahre tot ( 1988 ) etc.!!!.

Hören nur noch die Klassiker von früher!!!.

45012 - Antwort zu Kommentar Nr. 44987
Merlin Petrus  09.02.2018 09:40

 Nun ja. Ich bin sehr mit mir ins Gericht gegangen und bin zu dem Entschloss gekommen, TKKG in sich trennen. So dass ich jetzt eine Reihenfolge von "TKKG Original" gesetzt habe mit 159 Hörspielen und eine Reihenfolge von "TKKG 2", die aktuell 47 Hörspiele umfasst.

TKKG 2

Folge 001 - Um Mitternacht am schwarzen Fluss (1987)
Folge 009 - Überfall im Hafen (1987)
Folge 010 - Der Unsichtbare (2009)
Folge 011 - Das neue Geheimnis um TKKG (2010)
Folge 012 - Haialarm im Aquapark (2010)
Folge 013 - Millionencoup im Stadion (2010)
Folge 047 - Der Räuber mit der Weihnachtsmaske (2017)

TKKG Original

Folge 001 - Die Jagd nach den Millionendieben (1981)
Folge 043 - Gefangen in der Schreckenskammer (1986)
Folge 044 - Schüsse aus der Rosenhecke (1987)
Folge 081 - Schmuggler reisen unerkannt (1994)
Folge 082 - Die Schatzinsel mit den sieben Rätseln (1995)
Folge 088 - Das Geheimnis um TKKG (1995)
Folge 100 - Lösegeld für einen Irrtum (1998)
Folge 159 - Das Mädchen mit der Kristallkugel (2009)

Dadurch kommen mir die neuen Folgen nicht mehr ins Gehege. Der neue Karl hat sich Klößchen so angeglichen, dass das Gefühl aufkommt, als würde es Klößchen 2x geben. Komischer Weise ist der Diakow genauso gesichtslos mit seiner Stimme wie der neue Erzähler von den drei Fragezeichen. Die Schwester von Klößchen "Scarlet Lubowski" war damals in heutiger Sicht noch der beste Ersatz, der je eingesetzt wurde. Die Schwester von Bob "Katrin Fröhlich" hätte ich mir auch noch als Gaby vorstellen können (Allie Jamison).

Naja, was solls.

44990 - Antwort zu Kommentar Nr. 44987
Dr. Tod  01.02.2018 21:04

 Hallo.

Ehrlich gesagt: EUROPA bringt heutzutage nur noch Mist raus.
Das einstige Vorzeigelabel der 70er bis 90er führt heutzutage ein Schattendasein.

Andere Labels wie TITANIA MEDIEN haben EUROPA schon längst den Rang abgelaufen.

MFG

44993 - Antwort zu Kommentar Nr. 44990
Gunther Rehm und Ele  01.02.2018 23:52

 Wir mögen EUROPA trotzdem sehr gerne und die drei ??? sind ja auch noch relativ gut, schlechte Folgen gibt es bei jedem Label!!!.

44988 - Antwort zu Kommentar Nr. 44987
Lilly  01.02.2018 10:57

 Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe die Serie immer gehört als Kind und auch jetzt noch. Viele Anspielung etc. habe ich als Kind sowieso nicht verstanden und jetzt schmunzel ich darüber. Hat mir auch überhaupt nicht geschadet oder beeinflusst, im Gegenteil: ich bin tolerant, weltoffen und absolut vorurteilsfrei, im Gegensatz zu vielen anderen, die diese HS nicht gehört haben. Am Ende zählt die eigene Einstellung und Wertvorstellung, da kann ein Jugendhörspiel kaum etwas beeinflussen denke ich.
Die neuen Folge sind zum Teil gut, aber habe nichts mehr mit dem Kult der älteren zu tun.

44992 - Antwort zu Kommentar Nr. 44988
Gunther Rehm und Ele  01.02.2018 23:51

 Ja, dass finden wir auch so und geben Dir in diesem Punkte recht, denn es gibt ja einige Folgen Ü-100, die trotzdem nicht so schlecht sind, wie z.B. die 118 "Im Kaufhaus ist der Teufel los" ( schöne Kaufhausathmosphäre ), 122 "Der Goldschatz der vom Himmel fiel" ( übrigens das einzigste Cover wo keine Personen drauf sind ), 131 "Stundenlohn für flotte Gangster" ( Ähnlichkeit zur "Angst in der 9 a" ), 165 "Advent mit Knalleffekt" ( sehr spannend )!!!.

Aber Kult sind schon, wie Du auch meintest, nur die ganz alten Folgen!!!.

44979 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (1) - Die Jagd nach den Millionendieben
Gunther Rehm und Ele  28.01.2018 00:49

 Das geniale DVD-Label "Pidax" bringt am 11.05.2018 die 12 tlg. TKKG-Fernsehserie von 1985/87, auf DVD heraus, freuen uns schon sehr darauf und haben sie schon dort gekauft!!!.

44981 - Antwort zu Kommentar Nr. 44979
Marvin  28.01.2018 11:33

 Das ist eine gute Nachricht.

44986 - Antwort zu Kommentar Nr. 44981
Gunther Rehm und Ele  31.01.2018 23:50

 Ja, finden wir auch, ich ( Patrick ) kenne diese tolle Serie ( Fan seit 1982, als 7 jähriger, also ziemlich am Anfang, kam 1981 heraus, aufgewachsen ) im TV, sowohl auch als Hörspiel, meine Gabilein ( Gabriele ) kennt sie richtig seit 1989!!!.

44959 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (7) - Rätsel um die alte Villa
Gunther Rehm und Ele  14.01.2018 19:49

 Waren gestern in Neuwied im Schloss-Theater gewesen und haben Gernot Endemann in der Komödie "Opa ist die beste Oma", gesehen!!!. Er war war einfach grandios super gewesen, wir können es nur empfehlen, es läuft noch bis Ende Januar!!!. Haben nach Ende des Stückes noch mit ihm und seiner Frau Sabine Schmidt-Kirchner nett gesprochen und uns tolle Autogramme geholt - ein sehr netter Mann und Schauspieler, Sprecher, ebenso seine Frau, die dort mitgemacht hatte!!!.

Also hingehen, lachen ( war eine Komödie ) und Spaß haben;-))!!!.

44961 - Antwort zu Kommentar Nr. 44959
Marvin  15.01.2018 19:11

 Das ist interessant, es gibt einige Synchronschauspieler, die sogar eigene Theater haben. Ich war im Kieztheater von Katja Nottke in Berlin-Lichterfelde und es hat mir sehr gut gefallen, man hat auch so manches über ihre Schauspieler-Eltern erfahren. Es gibt ein regelmäßiges, wechselndes Programm an den Wochenenden und zu den Nachmittagsvorstellungen sogar Kaffee und Kuchen und alles mit Bar und gemütlichen Sesseln. Das kann ich sehr empfehlen.

44963 - Antwort zu Kommentar Nr. 44961
Gunther Rehm und Ele  17.01.2018 18:13

 Das klingt ja auch sehr gut!!!. Meine Frau und ich gehen auch sehr gerne ins Theater, besonders wenn dort EUROPA-Sprecher mit machen und wir uns dann dort Autogramme holen koennen!!!.

44952 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (12) - Nachts, wenn der Feuerteufel kommt
Gunther Rehm und Ele  09.01.2018 23:39

 Wolfgang Draeger, unser Lieblingsbulle, wird heute unglaubliche junge 90 Jahre, wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute, vorallem sehr viel Gesundheit und Erfolg und das wir noch viel von Ihnen hören werden, auf die nächsten 90 Jahre!!!.

44943 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (134) - Wer stoppt die Weihnachts-Gangster?
Marvin  31.12.2017 22:56

 Eine Weihnachts-Folge, die ich neu für mich entdeckt habe. Es ist nicht leugnen, dass Kommissar Zufall TKKG begegnet. Dennoch ist ihr Talent, den Kummer ihrer Mitmenschen zu entdecken und ihm auf den Grund zu gehen stets aufs Neue bemerkenswert. Ihr Appell an die Jugend, empfänglich für die Not anderer zu sein und Nächstenliebe zu beweisen ist nicht zuletzt durch ihr beherztes Eingreifen für die bedrohten Geschäftsfrauen nachhaltig spürbar. Dass sie wieder einmal eigene Wege gehen und die Polizei erst im letzten Moment einschalten ist das Besondere bei TKKG. Der betuchten Gesellschaft wird nebenbei ein Stempel aufgedrückt, der aber nicht als generell zu verstehen ist, denn nicht alle Reichen sind auch egoistisch.
Tims Weihnachtsgeschenk für seine Gabi ist der krönende Abschluss.

44863 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (63) - Die Falle am Fuchsbach
Namenlos  06.11.2017 14:58

 Hier wird ein Urteil "3 Jahre Gefängnis, ausgesetzt zur Bewährung" erwähnt - wusste gar nicht, dass Karl inzwischen auch punktgenau ausländische Urteile zitieren kann, die gerade zum Fall passen...

44820 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (134) - Wer stoppt die Weihnachts-Gangster?
Lilly  19.10.2017 09:46

 Tolle Folge unter den jüngeren Geschichten. Höre ich immer wieder gern an, trotz das eigentlich nicht richtig ermittelt wird. ;)
Das Lied in der Szene mit Oswalt und seiner Geliebten kommt mir immer so bekannt vor. Wird es auch noch in einer anderen TKKG-Folge oder in einem anderen Hörspiel gespielt?
Danke :)

44818 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (12) - Nachts, wenn der Feuerteufel kommt
Gunther Rehm und Ele  15.10.2017 20:12

 Diese tolle Folge hat einen ganz besonderen Stellenwert bei mir, denn sie war die erste gewesen, die ich als kleiner Junge ( 7 Jahre ) bekommen habe.

Zu diesem Zeitpunkt lag ich zu Hause krank mit Fieber im Bett und meine Eltern haben sie mir gekauft.

Ich bin schon beim ersten Hören vor Spannung wie elektrisiert gewesen..

War vom ersten Augenblick verliebt in Gaby;-) und dessen Sprecherin Veronika Neugebauer, sie sehr gut dargestellt hatte.

Habe im Januar 2009 ein tolles Autogramm von ihr, mit sehr lieber Widmung bekommen, bevor sie, leider im Oktober 2009, im Alter, von erst 40 Jahren verstorben ist.

Heute bin ich mit meinem süßen Mäuschen Gabi verheiratet, die ich hier kennen- und liebengelernt habe!!!.

Dieser schöne Vorname verfolgt mich eben mein ganzes Leben;-)!!!.

Hatte auch früher eine Puppe ( als Junge;-), die ich Gaby genannt hatte;-)!!!.

Diese Folge hat eine Besonderheit zu bieten, denn ich kann mich nicht erinnern, dass in einer Folge soviele potenzielle Verbrecher in Frage kommen können, die der Feuerteufel sein können:

-Bauer Fanhauser ( hat nur seine Scheune angezündet )
Eine Besonderheit ist, als er die Scheune anzündet, spricht er mit der Stimme Willem Frickes und bei der späteren Verhaftung, ist er mit der Stimme Klaus Kählers zu hören - komisch, oder ???.

-Werner Keidel ( hat 5 Brände gelegt, weil er faziniert von Feuer ist - arbeitet bei der freiwilligen Feuerwehr )

-eine Rockerbande ( die überall Unheil stiftet )

-Herr Hecker ( einen Versicherungskaufmann, der mit Brandversicherungen arbeitet )

-Seitz ( ein komischer Vogel und Wünschelrutenträger )

Die Sprecher sind durchweg super, wie die vier von TKKG, Horst Stark ( Hr. Hecker ), Henry Kielmann ( Seitz ), Bauer Fanhauser ( Willem Fricke/Klaus Kähler ), Werner Keidel ( Lutz Schnell )und den vielen anderen.

In einer Nebenrolle ist als Norbert Hecker, der Sohn, Hr. Heckers, Alexander Körting ( einer der Neffen, Heikedine Körtings ) zu hören.

44815 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (12) - Nachts, wenn der Feuerteufel kommt
Gunther Rehm und Ele  15.10.2017 18:19

 Fazit:

Eine echt tolle, geniale und überzeugende Folge, die dank super Sprecher, sehr guter Bohn-Musik und einer tollen Geschichte voll und ganz überzeugt, zumal hat sie, weil sie, wie gesagt, meine erste Folge der Serie war, einen ganz besonderen Stellenwert für mich - meinem persönlichen Kindheitsbonus;-).

44808 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (1) - Die Jagd nach den Millionendieben
Gunther Rehm und Ele  11.10.2017 01:30

 Gedenken an den achten Todestag der tollen Hörspielsprecherin Veronika Neugebauer ( *27.11.1968 - +11.10.2009 ).

Jetzt jährt sich leider schon zum achten Male Dein Todestag, liebe Veronika Neugebauer.

Manno, mann, wie die Zeit vergeht, jetzt bist Du leider schon acht Jahre tot und wir beide, meine
Frau und ich vermissen Dich immer noch!!!.

Jetzt ist Dein Papa Hartmut auch schon tot, denn er starb am 22.06.2017!!!.

Vielleicht habt Ihr Euch ja im Himmel schon gesehen.

Wir hören immer noch TKKG-Hörspiele, besonders jene, wo Du immer mitgemacht hattest und lauschen Deiner schönen Stimme, die leider schon seit dem Jahre 2009, verstummt ist!!!.

Jetzt gibt es schon 202 TKKG-Folgen, die 200 derter Marke ist geknackt - schade, dass Du das nicht mehr miterleben konntest!!!.

Du siehst, wir gedenken immer noch Deinen Todestag und schreiben hier auf "hoerspielland.de", alljährlich einen Gedenktext - jetzt schon den achten - und werden auch nächstes Jahr wieder Deinen Todestag gedenken, denn das sind wir, Deine Fans, Dir schuldig, für all die Jahre, wo Du uns immer bei "TKKG", mit Deinem Elan und Deiner Stimme, erfreut hast!!!.

Bis zum nächsten Jahr - auch den dann schon neunten Todestag - vergessen Deine Fans, Patrick und Gabriele nicht!!!.

Mach´s gut!!!.

44805 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (6) - Angst in der 9a
Gunther Rehm und Ele  09.10.2017 01:11

 Die Idee mit der vergifteten Whisky Flasche hat Stefan Wolf bei sich selbst abgekupfert, denn bei der großartigen Fernseh-Krimiserie "Cliff Dexter" von 1966 ( die wir gerade auf DVD schauen, wir haben sie bei Amazon gekauft ), kommt in der 7 ten Folge "Eine Flasche Whisky", fast der gleiche Inhalt vor!!!.

Ein Dieb ( Karl-Ulrich Meves ) klaut aus einem Wagen eine Flasche Whisky und trinkt aus der Flasche und hat, genau wie hier, der Rocker "King", eine Vergiftung am Hals!!!.

Kein Wunder, diese großartige Krimiserie "Cliff Dexter" stammt, genau wie "TKKG" auch von "Stefan Wolf", nur dass er die "Cliff Dexter" Serie unter seinem richtigen Namen, Rolf Kalmuczak geschrieben hatte!!!.

In dieser Krimiserie spielen auch ganz viele EUROPA-SPRECHER mit, wie z.B. , Gottfried Kramer, Karl-Ulrich Meves, Lothar Zibell, Willem Fricke, Hans Irle, Joachim Richert, Rene Genesis und viele andere Schauspieler und Sprecher des EUROPA-Labels!!!.

Hans von Borsody spielt den "Cliff Dexter" einfach klasse!!!.

Wir waren echt erstaunt, dass "Stefan Wolf" auch eine Fernseh-Krimiserie geschrieben hatte!!!.

Im Gegensatz zu "TKKG", wird bei "Cliff Dexter", fleissig gemordet!!!.

Kleiner Tip für alle Freunde von "Stefan Wolf", alias Rolf Kalmuczak, seine Krimiserie "Cliff Dexter" ist echt ein Geheimtip!!!.

44740 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (63) - Die Falle am Fuchsbach
Gunther Rehm und Ele  20.08.2017 20:34

 Wie heute erst erfuhren, ist Micaela Kreißler, die hier die Witwe Claudia Wendeling spricht, im Alter von 76 Jahren, am 09.08.2017, gestorben!!!.

Sie war die Frau von Holger Mahlich, der bei den drei ???, z.B., den Inspektor Cotta spricht sowie die Mutter von Leonard Mahlich, der z.B., bei der TKKG Folge 119 "Frische Spur nach 70 Jahren", den Klaus Nocke, sprach.

Sie selbst war sehr viel bei TKKG und den drei ??? sowie, genau, wie ihr Mann, viel im TV, zu sehen.

Besonders bekannt wurde sie als Erna Sauerlich, in der gleichnamigen TKKG-TV-Serie, die von 1985 bis 1987, mit 12 Folgen, im ZDF zu sehen gewesen war.

R.I.P., liebe Micaela Kreißler (* 16. Juni 1941 in Innsbruck; † 9. August 2017 )!!!.

1-15 von 1688Nächste Seite der ListeEnde der Liste