Nachricht zu Benjamin Blümchen

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Fünf minus Vier?

Möchtest Du das Hörspiel auch bewerten? Dann wähle hier ein Stimmungszeichen.

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu Benjamin Blümchen
Stand: 26.05.2019

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 2168Nächste Seite der ListeEnde der Liste

45583 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (56) - Benjamin als Reporter
Cath Bond  09.04.2019 17:33

 Ich find die Folge sehr lustig
Am Anfang ist es mal sehr süss wie Benji sich um Karla kümmert
Gisela Fritsch hat die Kranke aber auch sehr gut gespielt
Als Benji und Otto drauf kommen dass die Bürger sich gar nicht so für Politik und solche Sachen interessieren wirds erst richtig toll
Die Ideen die die beiden haben haben mich als Kind sehr inspiriert und es ist sehr treffend dass Karl am Ende sagt dass nur die Wahlrede vom Bürgermeister uninteressant ist
Von allen Aktionen hat mir die Kinderseite am besten gefallen
Das wäre echt mal was was man ins reale Leben übernehmen sollte

45584 - Antwort zu Kommentar Nr. 45583
Lilly  09.04.2019 20:31

 Wirklich eine tolle und lehrreiche Folge! :) Ich muss immer an sie denken wenn bei Bibi Blocksberg, "Mamis Geburtstag", auch von einer Kinderseite gesprochen wird, die nur Samstags erscheint. ;)

45516 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (16) - Benjamin träumt
Nepomuk  23.02.2019 13:46

 "Gerd Holtenau" - der so im Inlay steht - ist in diesem Fall genaugenommen eigentlich Heinz Giese, nicht wahr?

45518 - Antwort zu Kommentar Nr. 45516
Marvin  24.02.2019 12:22

 Ja, es handelt sich schlicht und ergreifend um einen Druckfehler wie in manchen Folgen. Es kann aber auch sein, dass ursprünglich Holtenau vorgesehen war.

45517 - Antwort zu Kommentar Nr. 45516
Nepomuk  23.02.2019 14:09

 "Manfred Schuster" aus dem Inlay hört sich auch sehr ähnlich wie Buddy Elias an, aber vielleicht hat er einfach eine ähnliche Stimme?

45519 - Antwort zu Kommentar Nr. 45517
Marvin  24.02.2019 12:24

 Die beiden haben eigentlich sehr verschiedene Stimmen. Manfred Schuster hat man angehört, dass er aus Österreich stammte.

45520 - Antwort zu Kommentar Nr. 45519
Nepomuk  24.02.2019 13:48

 Dann spricht Manfred Schuster aber auch den Otto Oberschlau in "wird verhext" - laut Inlay Buddy Elias - würde ich sagen...

45515 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (15) - Benjamin im Urlaub
Danielw  22.02.2019 23:10

 Versteht zufällig jemand, was, als Benjamin und Otto bereits in Italien sind, im Hintergrund auf Italienisch gesagt wird? Klingt wie "Puregaremmo" oder so ähnlich!?

45511 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (13) - Benjamin im Krankenhaus
Dominik hört gerade T2  12.02.2019 10:40

 Der Entschluss, dass eine Einrichtung wie das Krankenhaus nach Benjamin Blümchen benannt wird, ist eine Tradition, die meines Wissens seinen Anfang in Folge 6 mit der Schule nahm und sich nun wie ein roter Faden durch die gesamte Serie zieht. Es stellt sich hier die Frage, ob es in Neustadt überhaupt noch eine Einrichtung gibt, die nicht nach dem Dickhäuter benannt ist. (So viel ich weiß, hat man sich noch nicht entschieden, den Zoo in „Benjamin-Blümchen-Zoo“ umzutaufen.) Aber wie dem auch sei.
Jedenfalls ist dies eine weitere hörenswerte Folge, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Auf youtube gilt sie nun (Februar 2019“) als „Hörspiel des Monats“, sei hier angemerkt.

45546 - Antwort zu Kommentar Nr. 45511
Annabell  06.03.2019 17:53

 Ich glaube, das Ganze beginnt sogar noch früher in der Folge "Kampf dem Lärm" wo es am Ende eine "Benjamin-Blümchen-Straße" gibt - und Benjamin leise vor sich hinträumt von einem "Benjamin-Blümchen-Land" und einer "Benjamin-Blümchen-Welt" :-)

45510 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (13) - Benjamin im Krankenhaus
Dominik hört gerade T 1  12.02.2019 10:39

 Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass es sich hierbei um ein weiteres Meisterwerk der Reihe handelt. Schon die ersten Minuten wissen jedes Hörerherz ob der Tatsache zu erfreuen, dass Erwin Erzähler die „vierte Wand“ durchbricht, um sich bei Werter Karl zu erkundigen, was denn mit Benjamin Blümchen geschehen sei.
Jede Person, die in dieser Folge auftritt, weist zu gefallen verstehende Eigenheiten auf, dank deren sie sich von den anderen vortrefflich unterscheidet. Vor allem Schwester Jutta vermag trotz oder gerade wegen ihres konservativen Verhaltens gekonnt hervorzustechen.
Benjamin selbst wirkt in dieser Folge nicht dermaßen betrübt, wie es eventuell zu erwarten ist. Natürlich fließen am Anfang Elefantentränen – zumindest wird darauf vom Erzähler hingewiesen - aber dennoch schlägt er sich äußerst tapfer.
Auch Ottos Präsenz dringt in dieser Geschichte merklich in den Vordergrund, ist er schließlich jene Person, der in dieser Folge die tragende Schlüsselrolle zuteilwird. Frank Schaff, der heutzutage als äußerst erfahrener und kompetenter „Stimmkünstler“ gilt, erwies sich schon in jungen Jahren als überzeugender und talentierter Sprecher.
Dem anthropomorphe Elefanten glückt es auch in dieser Folge, ein weiteres erstarrtes „System“ regelrecht zu revolutionieren. Es gelingt ihm, die monotonen, farblosen Methoden der Schulmedizin durch farbenfrohe, spaßige, aber auch humanere zu ergänzen. Womöglich hat auch er einen kleinen, aber bedeutenden Teil dazu beigetragen, dass Eltern in der heutigen Zeit ihre in Krankenhäusern stationierten Kinder öfter zu besuchen berechtigt sind als einst. Das alles kann man jedenfalls als einen weiteren Glanzpunkt der Geschichte betrachten.

45496 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (140) - Weihnachtsmarkt im Zoo
Weihnachtstraum  24.01.2019 08:47

 Eigentlich eine ganz schöne Folge, aber so richtige Weihnachtsstimmung kommt leider nicht auf. Zwar geht es um den Weihnachtsmarkt im Zoo, aber die Folge beschäftigt sich viel mehr um die ganzen Vorbereitungen (backen...) und Ottos Geschenk für Benjamin.
Schade, aus dem weihnachtlichen Titel hätte man mehr machen können.

45457 - Kommentar zu Benjamin Blümchen
Dominik hört gerade ...  24.12.2018 09:56

 Ich hörte gerade die Folge mit dem Weihnachtstraum. Welch eine wundervolle Geschichte! Man kann sich den Himmel mit all seinen Engeln hervorragend ausmalen.
Die Vorstellung, dass Benjamin dank der "Besucherflügel" schwebt, weiß durchaus zu erheitern.
Die Szene, in der sich Benjamin, Otto und Karla am Engelschor beteiligen, ist meines Erachtens einer der Höhepunkte der Geschichte.

Ich wünsche euch allen fröhliche Weihnachten!

45455 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (52) - Der Weihnachts-Traum
Anmerkung 1  23.12.2018 04:27

 Merkwürdigerweise werden - wie auch im Forum unschwer zu erkennen ist - im Klapptext der MC sowohl Herr Tierlieb als auch die Stadträtin als Personen angeführt, die jedoch keinen Auftritt in dieser Folge haben. Womöglich handelt es sich um einen Druckfehler, den man ob dieser gelungenen Geschichte ohne weiteres zu verzeihen in der Lage ist.

45454 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (52) - Der Weihnachts-Traum
Watermusic 7  23.12.2018 04:25

 Korrektur

Es ist wohl nicht von der Hand zu weisen, dass diese
Weihnachtsfolge als ein kleines Meisterwerk der Serie angesehen werden kann. Die verschiedenen Charaktere vermögen dank der immensen Mühe der Sprecher und Autoren durch kaum zu überbietende Authentizität und liebliche Sympathie zu glänzen.
Die gesamte Geschichte um Weihnachten weiß jeden Hörer schon innerhalb der ersten Minuten in ihren Bann zu ziehen. Der Einfallsreichtum der Autoren ist keinesfalls zu verachten - vor allem die Idee mit den "Besucherflügeln" versteht es vortrefflich, jedem Zuhörer ein Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern.
Im Hintergrund ertönen unentwegt dezent eingesetzte Harfen- und Synthesizerklänge, welche die himmlische Atmosphäre hervorragend zur Geltung bringen. Mich erinnert dieser Klangteppich ein wenig an das Intro des Musikalbums "Phaedra" der Band "Tangerine Dream".
Die Tatsache, das kein Geringerer als Heinz Theo Branding den Part des Weihnachtsmannes innehatte, lässt nicht nur das Herz eines Hörspielfans höher schlagen. Der bereits verblichene Sprecher und Schauspieler lieh überdies auch Fred Feuerstein seine markante Stimme.

Es verleitet, wohlgemerkt, zum Fremdschämen, dass Otto in dieser Folge einen äußerst unbescheidenen Eindruck hinterlässt. Doch diese Unannehmlichkeit spiegelt famos sowohl das Wesen einiger Kinder der damaligen Zeit als auch das Verhalten unzähliger Jungen und Mädchen von heute wider. Sie wachsen in einer Gesellschaft auf, in der Unbescheidenheit gar zum guten Ton zu gehören scheint.
Als ein äußerst lobenswertes Vorbild und treffendes Beispiel von Bescheidenheit gilt jedenfalls Karla Kolumna, die sich bloß ein neues Farbband für ihre Schreibmaschine wünscht. In dieser Geschichte versteht sie es überdies, ihr egozentrisches Gehabe, das sie nicht selten zum Besten gibt, gekonnt im Zaume zu halten.

45456 - Antwort zu Kommentar Nr. 45454
Lilly  23.12.2018 17:15

 Wirklich eine wunderschöne Folge und so liebevoll gemacht! Ich höre sie ständig. Genauso wie Folge 73. :)

45371 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (61) - Otto ist krank
monsieurdee  07.11.2018 05:29

 Immer wenn ich Edgar Ott singen höre denke ich: Ach, wäre doch ein schöner Gag gewesen, wenn er damals in einer Benjamin-Folge "Probiers mal mit Gemütlichkeit" angesungen hätte ;)

45319 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (62) - Benjamin in der Steinzeit
Marvin  01.10.2018 10:52

 Ich möchte nicht mehr viel schreiben, weil ich mich nur wiederholen würde. Das Einzige, was ich meiner Bewertung von vor sieben Jahren hinzufügen muss ist, dass Benjamin in dem Schutzbedürfnis seiner Vorfahren etwas widersprüchlich ist: Wie sollte man es sich sonst erklären, dass er in anderen Folgen durchaus Fleisch verzehrt, wenn auch von anderen Tieren? Gleichermaßen wie über die Mammut-Jagd hätte er sich echauffieren müssen, dass die Familie des kleinen Jungen Dinosaurier erlegt, wenn er konsequent wäre.

45321 - Antwort zu Kommentar Nr. 45319
Merlin Petrus  01.10.2018 13:44

 Hey Marvin,

"In Afrika" ist Folge 4 (Meerschweinchenschnitzelchen) und "In der Steinzeit" ist Folge 62 (Mammut). Geschrieben hat das alles "Elfie Donelly". Wegen ihr gibt es Volkornbrötchen & getrennte Mülltonnen (Folge 44/49)

Stell dir einfach den Kannibalismus von uns vor, und das ohne sinnvolle Gedanken (Gesundheit/Krankheit).

Stell dir vor, du würdest, "einfach, um was zu essen zu haben", mit gutem Gewissen deine eigene Mutter verspeisen.

Ich hege den Verdacht, dass du "purer Veganer, durch und durch" bist und nicht differenzieren willst.

(Hier gehört jetzt noch ein Grinse Smiley hin)

45314 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (44) - Benjamin als Bäcker
rickm  27.09.2018 20:48

 In dieser Folge ist mir aufgefallen, dass sich der Sprecher Joachim Nottke erkältet anhört. Vielleicht täusche ich mich auch nur..^^

45320 - Antwort zu Kommentar Nr. 45314
Marvin  01.10.2018 10:57

 Ja, das stimmt wirklich! Man hört es z. B. auch in der Bibi-Folge "in Amerika". Es sollte mich nicht wundern, wenn Joachim Nottke seine Not zu einer Tugend gemacht und seine Erkältung einfach in die Handlung eingebaut hat. Warum nicht? Ein sehr menschlicher Erzähler also, das ist gut.
Bestätigt, dass er krank war, wird es in der Folge "Benjamin als Müllmann", in welcher er am Schluss Papiertaschentücher entsorgt, die er "von einem Schnupfen in seiner Hosentasche" hat.

45317 - Antwort zu Kommentar Nr. 45314
Merlin Petrus  28.09.2018 15:26

 Das mochte ich ja so an ihm. Er war nicht einfach nur ein schlichter neutraler Erzähler. Er lebte in der Serie mit, war Teil von ihr. Mal war er sehr hungrig, mal traurig, mal sehr, sehr müde und gähnte hörbar, und manchmal war er auch krank oder er machte sich Sorgen, war betrübt, verärgert, beleidigt eingeschnappt, ziemlich ernst oder locker fröhlich.

Daher bleibt seine Art auch einzig einmalig, weil sowas bestimmt nie wieder kommt. Da gibt es kein Remake oder Reboot.

45315 - Antwort zu Kommentar Nr. 45314
Lilly  27.09.2018 21:23

 Ja das ist mir auch schon oft aufgefallen. Von der Art her klingt es wie bei Bibi Blocksberg 'Die verwegenen Vier'. ;)

45316 - Antwort zu Kommentar Nr. 45315
Lilly  27.09.2018 21:25

 Ich meine natürlich 'die schwarzen vier' ;)

45300 - Kommentar zu Benjamin Blümchen
Lilly  18.09.2018 18:58

 Im November erscheint endlich mal wieder eine Weihnachtsfolge! Bin schon sehr gespannt. Ich finde diese Geschichten immer am besten und seit Folge 73 gab es, abgesehen von den Gute Nacht Geschichten, m. W. keine neue. Freue mich daher schon sehr mal wieder weihnachtliche Stimmung im Zoo zu erleben. ;-)

45292 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (8) - Benjamin auf dem Baum
Merlin Petrus  10.09.2018 02:39

 Wer erkennt hörend ANDRE MINNINGER? Ab ca Minute 21:30 sagt er: "Da kann man doch nicht einfach weg sehen, das lassen wir uns nicht bieten"
_______________________
Eine der besten Folgen, sowohl inhaltlich als auch unterhaltend.

Dass die Bäume wichtig sind für den Gehalt des Sauerstoffs in der Luft, dass Wolfgang Condrus (NCIS) mitspricht, dass am Schluss im Ergebnis für die Menschen (und auch Kinder) beschlossen wird und dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wird, sind meine persönlichen Bonbons dieser Geschichte.

45256 - Kommentar zu Benjamin Blümchen
monsieurdee  17.08.2018 18:45

 Mir ist gerade als ich die Auflistung der Folgen sah erstmals bewusst klar geworden, dass in den Folgen 64-68 jeweils ein Lied im Hörspiel zu hören war, was ich auch sehr schön finde! Schade, dass man das anschließend nicht weiter fortgeführt hat. Hatte das einen bestimmten Grund, dass es ausgerechnet in diesem Zeitraum gemacht wurde?

45257 - Antwort zu Kommentar Nr. 45256
Merlin Petrus  19.08.2018 18:47

 Dann hör dir mal Folge 22 (Kinderarzt) oder 34 (Lokomotivführer) an. Oder am besten noch mal von Beginn an alle Folgen durch. Es gibt sporadisch diverse Folgen, wo Benjamin hin und wieder Lieder singt. Das ist auch der Grund weshalb es die 3 Liederfolgen gibt (67/71/74). Es betrifft also nicht nur die Folgen 64 bis 68.

Ich kann durchaus verstehen, dass nach dem Tod von Edgar Ott & Joachim Nottke (ich selbst höre nur bis Folge 86) ein anderes Konzept begonnen wurde und da dann keine Lieder mehr eingespielt wurden. Jürgen Kluckert ("TC aus Magnum") als Benjamin Sänger ist nicht gerade ne schöne Ohren Vorstellung.

-> Sollte ich mich unwissend geirrt haben und Jürgen Kluckert doch in einigen neuen Folgen "singt", liegt es daran, dass ich kein einziges Hörspiel ab 87 gehört habe. (hab die ersten zwei 87/88 nur durchgezippt und bemerkt, dass mir der echte Erzähler sehr fehlt und das Neue nix für mich ist)

45293 - Antwort zu Kommentar Nr. 45257
monsieurdee  12.09.2018 01:09

 Aber Lieder mit richtiger musikalischer Untermalung gab es nur in diesen Folgen. "Schnuff Schnuff Schnuff die Eisenbahn" und andere wurden ja nicht mit Instrumenten begleitet.
Das musste ja in dieser Zeit eine Art Trend gewesen sein, der irgendwann nicht mehr fortgeführt wurde.
Ich habe letztens tatsächlich auf Youtube ein Video gesehen, in dem Jürgen Kluckert als Benjamin ein Lied singt und das hat sich unerwartet gut angehört ;) Ich hätte es bei dieser Stimme auch nicht für möglich gehalten...

45299 - Antwort zu Kommentar Nr. 45293
Merlin Petrus  18.09.2018 17:34

 mmmh

Kann es dann vielleicht daran liegen, dass diese "musikalischen" Lieder etwas mit dem neuen Intro zu tun haben (Heiko Rüsse) ?

Also, ich hab überall, wo das neue ist, das Intro rausgeschnitten und das alte Intro (Michael Thilo) voran gesetzt. Zumeist die erste Strophe vorne und die zweite und dritte hinten ans Ende.

Denn mit dem neuen Intro komm ich gar nicht klar. Als Lied mal ganz nett, doch als Intro nur nervig.

Ab Folge 58 (1989) wurde das neue Intro gesetzt und 1991/1992 gibt es die musikalischen Lieder, wo auch Schnuff Schnuff schnuff die Eisenbahn (Youtube) mit Instrumenten gesungen ist. Und bereits im Februar 1994 ist Edgar Ott verstorben.

Deine benannten Folgen liegen ja in diesem Zeitfenster.

1-15 von 2168Nächste Seite der ListeEnde der Liste