Kommentare zu Rätsel-Serie
Stand: 28.04.2017

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 29Nächste Seite der ListeEnde der Liste

41118 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (7) - Rätsel um die Falschmünzer
Dr. Remplem  23.06.2013 14:43

 Hier haben wir es also : das letzte Abenteuer von Robert, Dina, Stubs und Barny. Nach sieben Geschichten mit Höhen und Tiefen war 1980 Schluß mit einer der besten Serien, die auf Romanen von Enid Blyton basierte.

Neben den "Fünf Freunden" ist die "Rätsel um ..."-Reihe die beste Adaption von Enid Blytons Arbeiten, die ich kenne. Immer wenn ich eine Cassette dieser beiden Serien höre, befinde ich mich wieder in meiner Kindheit ! Muß wahrscheinlich nicht erwähnen, daß ich dies sehr häufig tue !! Und da heißt es immer, Zeitreisen sind unmöglich !!! Ist doch wirklich erstaunlich, daß ein Hörspiel, welches von über 25 Jahren als reine Unterhaltung gedacht war, soetwas vermag ! Großartig, nicht wahr !?!

"Rätsel um die Falschmünzer" hat wieder diese geniale Atmosphäre, die diese Reihe auszeichnet. Die wunderbare (hörbare) Naturkulisse überzeugt mich immer wieder. Carsten Bohns Musik gehört einfach zu Abenteuern dieser Art und ohne sie wären die Folgen 3 bis 7 undenkbar !

Schön ist hier auch das Wiederhören mit Volker Bogdan als Barnys Vater, den er am Ende von "Rätsel um den geheimen Hafen" kennenlernte. Ein durch und durch überzeugender Klassiker, den ich immer und immer wieder sehr gerne höre ! Letzte Woche habe ich auf dem Flohmarkt drei gut erhaltene LP´s dieser Reihe erworben, ich habe zwar schon lange keinen Plattenspieler mehr, aber die Cover sind einfach genial, und dann auch noch in dieser Größe . . .

Wahnsinn !! Schade, daß es nach sieben grandiosen Hörspielen, nicht noch ein paar mehr gab !!!

41117 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (6) - Rätsel um den tiefen Keller
Dr. Remplem  23.06.2013 14:40

 Dieses Hörspiel ist eine einzige Enttäuschung !

In meinen Ohren, ist es das schwächste Hörspiel dieser großartigen Serie ! Was bei weitem nicht bedeutet, daß es dermaßen schlecht ist !! Innnerhalb der Reihe fällt sie dennoch total ab.

Die Story ist total banal (und stammt übrigens nicht aus der Feder von Enid Blyton).

Die Sprecher sind extrem lustlos (einzige Ausnahme: Thorsten Sense). Vor allem die auf "kindlich-albern" getrimmte Susanne Wulkow und der etwas zu arg gelangweilte Ulrich Matschoss vermiesen mir jeden Hörgenuss.

Die "fidele Volksmusik" setzt dem Ganzen die Krone auf. Entsetzlich!

Zu diesem Hörspiel kann ich wirklich nicht viel schreiben. Ich bin einfach sprachlos. Ich hätte nicht gedacht , dass ich innerhalb dieser Serie den "Welche von mir ?!" Button mal drücken muss. Aber bei diesem Hörspiel blieb mir gar nichts anderes übrig.

Demnach kann ich mich nicht meinem Vorredner Gunter Rehm anschließen. Aber das ist natürlich alles Geschmackssache !

LG Dr. Remplem

41116 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (5) - Rätsel um die verbotene Höhle
Dr. Remplem  23.06.2013 14:31

 Ich liebe die kleine aber feine "Rätsel um ..."-Reihe ! Nach der eher enttäuschenden Folge 4 , ist EUROPA hier wieder mit einer super Folge am Start ! :DD

"Rätsel um die verbotene Höhle" habe ich erst 2005 wieder bekommen. In den meisten Hörspiel-Foren wurde von diesem Abenteuer behauptet es sei das Schlechteste. Dem kann ich mich ganz und gar nicht anschließen ! Natürlich sind die letzten drei Hörspiele wieder etwas anders als die Folgen 3 und 4 , die sich wiederrum sehr stark von den ersten beiden Abenteuern unterschieden. Ist aber auch kein allzu großes Wunder, da zwischen Folge 4 und 5 wieder ein Jahr ins Land gegangen war.

Die schlimmste Veränderung ist für mich die neue Anfangsmelodie : sie ist einfach nur gräßlich ! Man hat wahrscheinlich die Anfangsmelodie der Folgen 3 und 4 nicht mehr verwendet, da diese mittlerweile zu stark mit den "Drei ???" verbunden war.

Dies ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt.

Der Rest ist genauso abenteuerlich und wunderbar wie die übrigen Hörspiele. Thorsten Sense ist bis heute einer meiner Lieblingssprecher, und auch der Rest der Bande ist wieder sehr überzeugend. Ansonsten kann man sich über ein wiederhören mit Eva Gelb, Gerlach Fiedler und dem sehr jungen Fabian Harloff freuen.

Wieder ein Klassiker aus meiner Kindheit, dem ich nur die volle Punktzahl geben kann !!!

LG Dr.Remplem

41115 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (4) - Rätsel um den unterirdischen Gang
Dr. Remplem  23.06.2013 14:26

 Eine klassische Blyton-Story samt fantastischem Geheimgang und nassforschen Kindern.

Als ich kürzlich die Burg Cochem in der Pfalz besichtigte und dort von der Führerin den Eingang zum Geheimgang zu sehen bekam – mit dem Hinweis „Der endet irgendwo in der Stadt unterhalb der Burg“ – da musste ich an diese Geschichte denken und war glatt versucht, heimlich den Gang zu erkunden. Hätte ich mal Barny und Stubs an meiner Seite gehabt …

Das Hörspiel gehört zu den schwächeren dieser Serie.

Es inszeniert die Handlung stringent und punktet mit gut aufgelegten Sprechern. Die vier Kinder sind jedenfalls engagiert bei der Sache. Gut gefällt mir auch der arg gebeutelte Franz-Josef Steffens.

Doch Minuspunkte gibt es für den überhasteten Einstieg, die spärlich eingesetzten Geräusche (= zu wenig Atmosphäre) und den reichlich uninspirierten Musikmix.

Auf der ersten Seite dominieren die albernen Volksmusik-Klänge, die diese Europa-Serie leider auszeichnen, und auf der zweiten Seite kommen plötzlich hochdramatische Klänge zum Einsatz, die bei mir irgendwie Karl-May-Assoziationen wecken.

Irgendwie passt das nicht so recht zusammen. Von der gepfiffenen Titel- und Schlussmelodie behält man wiederum einen angenehmen Wurm im Ohr …

Eine schwächere Folge der Serie , die vielleicht nicht all zu oft im Recorder landen sollte.

LG Dr.Remplem

41114 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (3) - Rätsel um das verlassene Haus
Dr. Remplem  23.06.2013 14:18

 Die "Rätsel um ..."-Reihe zu meinen Favoriten.

Ich habe sie damals in der Reihenfolge ihres Erscheinens kennen gelernt, und mich hat nie gestört, daß die Kinder Barney sich hier erst kennen lernen. Hat man halt den ersten Roman, erst an dritter Stelle veröffentlicht.

Na und ???

Mit "Rätsel um das verlassene Haus" begann eine neue Ära innerhalb der Reihe. Angefangen bei der Nummerierung : nun ist es amtlich, es handelt sich um eine Serie ! Mit Lutz Mackensy bekam sie außerdem einen Erzähler, der sich schon bei einer anderen "Enid Blyton"-Reihe bewährt hatte !

Die Musik stammte teilweise von Carsten Bohn, der Rest waren die für 1979 typischen klassischen Klänge, die man auch bei den ersten neun "Drei ???"-Folgen und den Folgen 13 bis 15 von "Hui Buh" vermehrt hören konnte.

Das Hörspiel ansich unterscheidet sich schon sehr von den ersten beiden, es ist aber auf seine Art auch genial. Mag sein, daß die Geschichte nicht sehr originell ist und sich von anderen "Enid Blyton"-Geschichten nicht sehr unterscheidet ! Was soll´s ??? Die Atmosphäre aber ist einfach grandios ! Und die ist bei einem Hörspiel jawohl wichtiger als die Story !

Immer wenn ich diesem Hörspiel lausche überkommt mich dieses nostalgische Gefühl, welches unglaublich ist. Highlight dieser Folge ist die hier schon erwähnte Szene, in der Barney alleine im verlassenen Herrenhaus eine Nacht verbringt : ganz großes Kopfkino !

Bleibt nur zu hoffen, daß es KEINE Neuauflage dieser Reihe geben wird, denn ohne die Musik von Carsten Bohn will ich das Ganze nicht hören !

Eine wirklich gelungene Folge mit vielen neuen Veränderungen !

LG Dr.Remplem

41113 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (2) - Rätsel um den geheimen Hafen
Dr. Remplem  23.06.2013 14:12

 Einfach klasse !

So waren die Hörspiele in den 70ern halt, ohne Umweg direkt in die Handlung hinein !

Mich stört der Umstand der fehlenden Titelmelodie überhaupt nicht, ganz im Gegenteil !
Auch daß "Rätsel um den geheimen Hafen", genau wie sein Vorgänger, ohne Erzähler auskommt, sprich nur für die Qualität dieser Hörspiele ! Ich habe dieses Abenteuer einige Zeit nach "Rätsel um die grüne Hand" kennen gelernt, wann genau daß war weiß ich aber beim besten Willen nicht mehr.

Dieses Hörspiel ist für mich das Highlight der Serie. Die vier Kinder werden von Thorsten Sense, Stefan Schwade, Susanne Wulkow und Friedrich Hey großartig "verkörpert". Sie überzeugen hier genauso wie bei "Rätsel um die grüne Hand". Von den übrigen Sprechern stechen vorallem Hans Daniel (den ich immer sehr gerne höre) und Rainer Brönnecke hervor.

Die Atmosphäre ist, wie bei vielen "Europa"-Produktionen aus dieser Zeit, kaum mit Worten zu beschreiben ! Man fühlt sich die gesamte Zeit an einen Küstenort versetzt. Die Musik verleiht dem ganzen dann diesen typischen 70er-Jahre Flair und paßt wie die Faust aufs Auge !

Wunderbare Unterhaltung, die man heute so nicht mehr hinbekommt. Ein Klassiker halt, das Highlight der Serie !

LG Dr.Remplem

41112 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (1) - Rätsel um die grüne Hand
Dr. Remplem  23.06.2013 14:03

 Ich bin neu hier angemeldet und möchte nun nach und nach meine Ansichten zu verschiedenen Hörspielen mit euch teilen. Besonders im Bereich Jugendkrimi aus dem genialen Label Europa , mit der unverkennbaren Musik des genialen Phil Moss wird viel von mir zuhören sein. Da ich momentan dabei bin mir die Rätsel-Serie anzuhören , dachte ich es wäre ein guter Einstieg mit meinen Rezensionen zu beginnen.

Mir gefällt die Rätsel Serie sehr gut. Die Sprecher der Hauptakteure, und auch die anderen Sprecher, sind allesamt Hörspiellegenden (wie in dieser Folge von Freidrich Hey bis zu Karin Lieneweg zu Lutz Mackensy - einfach genial !)

Das Gespräch am Anfang im Zug zwischen Großonkel Johann (Hans Hessling - Spitze!) und Stubbs (Torsten Sense) ist für mich das Beste in dieser ersten Folge.

Die Musik Bert Bracs ist meiner Meinung nach Mittelmaß und bis auf die Titelmusik gibt es deutlich bessere Stücke aus dem Hause EUROPA.

Die Auflösung der geheimnissvollen Diebstähle ist auch sehr vorhersehbar.

Ich kann den vielen anderen hier, für die die Folge 1 das Highlight der Serie ist, nicht zustimmen. Ich finde die Folgen "Rätsel um den geheimen Hafen" und "Rätsel um das verlassene Haus" wesentlich besser.

So kommt dieses Hörspiel bei mir nicht über eine durchschnittliche Bewertung hinaus.

LG Dr.Remplem

40024 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (1) - Rätsel um die grüne Hand
Xenia  23.10.2012 00:23

 Super Hörspiel, tolle Höratmosphäre, tolle Sprecher, bei Großonkel Johann hätte ich jetzt eher gedacht, dass der Sprecher Ernst von Klipstein ist, so habe ich es zumindest immer rausgehört.

40002 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (1) - Rätsel um die grüne Hand
Christian Freese  16.10.2012 13:47

 Neben Europas 20000 Meilen mit Horst Frank war Rätsel um die grüne Hand (LP Version) mein Lieblingshörspiel. Dass es keinen Erzähler hatte belebte die Vorstellungskraft noch mehr, da die Dialoge und Effekte die Geschichte erzählten. Mittlerweile ruht RudgH als XXX verewigt auf meinem Rechner, wo es darauf wartet, in ein paar Jahren von meiner kleinen Tochter entdeckt zu werden, und wo es mich auch wohl eines Tages überleben wird.

39076 - Kommentar zu Rätsel-Serie
fred  11.03.2012 01:56

 Ich habe viele der Original Hörspiele von LP und MC digitalisiert und bearbeitet (Rauschen herausfiltern, in Tracks unterteilen...) und bin bereit, diese auch anderen Interessierten zukommen zu lassen bzw. mit anderen Hörspielen zu tauschen.


Bei Interesse einfach melden...
derschuster91@googlemail.com

36774 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (1) - Rätsel um die grüne Hand
Agnetha67  22.05.2011 21:09

 War mein absolutes Lieblingshörspiel. Ehrlich, ich kann zum Teil noch Phasen auswendig mitsprechen, so oft und intensiv habe ich das gehört. Das ist jetzt bestimmt 35 Jahre her...

33749 - Kommentar zu Rätsel-Serie
uwe1717  28.07.2010 13:58

 hätte alle 7 folgen zu verkaufen und geheimniss folgen von karussell

35704 - Antwort zu Kommentar Nr. 33749
Dennis  22.02.2011 12:04

 Hi Uwe,

hast Du die Kassetten noch zu verkaufen ?

Wieviel möchtest Du dafür haben ?

Würde mich sehr freuen von Dir zu hören

Danke

Dennis

33259 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (2) - Rätsel um den geheimen Hafen
Dominik  02.06.2010 10:28

 Toll! Einfach nur genial! Es ist alles drin: Spannung, tolle Atmosphäre und super Sprecher. Die Geschichte ist spannend, das Cover unheimlich und spannend gezeichnet. Ich bin begeistert! Schade, dass es nur so wenige Folgen dieser genialen Serie gibt.

33073 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (1) - Rätsel um die grüne Hand
Gunther Rehm  13.05.2010 21:35

 Hier haben wir die allerste Folge, der schönen Rätsel-Serie.

Diese Folge hat sehr gute Sprecher aus der guten alten Europa-Zeit, die auch sogar 34 Jahre nach diesem Hörspiel noch aktiv sind, wie z. B.

Lutz Mackensy ( Erzähler der Fünf-Freunde sowie anderen Hörspielen ) Peter Kirchberger ( soll laut Frau Körting demnächst wieder bei den drei ??? mitsprechen ) , Volker Bogdan ( öfter mal bei TKKG zu hören ), Wolfgang Kaven ( Erzähler bei TKKG) sowie Thorsten Sense ( bei Dreamland Production als Geisterjäger "Tony Ballard" sowie bei der neuen Drei ??? 138 ) , Susanne Wulkow ( als Hilda bei den neuen Hanni und Nanni Folgen )

Nur schade, das man von Stefan Schwade und Friedrich Hey, den anderen beiden Jugendsprechern der Rätselserie nicht mehr viel hört, denn sie ist auch ausgezeichnete Sprecher.

Fazit: Tolle Einstiegsfolge in die Rätselserie.

33072 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (2) - Rätsel um den geheimen Hafen
Gunther Rehm  13.05.2010 21:23

 Hier haben wir die zweite Folge der Rätsel-Serie.

Das Titelbild ist sehr spannend gezeichnet.

Auch die Sprecher sind toll. Charles Brauer hat ein kleine Rolle als unterbelichteter Hausdiener namens "Dummy". Es ist auch so ziemlich die einzigste Rolle, die der ehemalige Assistent Brockmöller des Kommissar Stoever alias Manfred Krug, für dieses Label Europa sprach.

Lutz Mackensy hat hier eine kleine Rolle als Clown.

Er selbst nahm ab Folge 3 das Ruder als Erzähler in die Hand.

Die Musik ist aus der Vor-Bohn Zeit, denn dieses Hörspiel ist von 1976.

Mit der Serie ging es erst knapp drei Jahre später Ende 1978 wieder weiter, und da war dann die Musik ab Folge 3 mit Carsten Bohn dabei.

Fazit: Eine gute Folge, der Rätsel-Serie.

1-15 von 29Nächste Seite der ListeEnde der Liste