Hörspiele interaktiv kommentieren . . .

Kommentare zu allen Hörspielen
Stand: 25.03.2019

Neuer Kommentar

Anfang der ListeVorige Seite der Liste16-30 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste

45541 - Kommentar zu Conny
Marvin  01.03.2019 15:44

 In Folge 71, "Die Curly Horse-Ranch", erleben wir ein Wiederhören mit den Synders und Black Eagle in Amerika. So viel sei verraten, zumindest ein Originalsprecher konnte gewonnen werden.

45530 - Kommentar zu Die drei ??? - Planetariums-Staffel 2
Gunther Rehm und Ele  26.02.2019 14:25

 Diese Folge war schon als Original eine unserer Lieblingsfolgen!!!.

Diese Neufassung von 2017 aus dem Planetarium ist einfach genial gelungen - nicht nur, dass hier sehr viele alte Orchesterstücke von Betty George ( die schon in den alten drei ??? Folgen, 1979 vorkamen, wo diese Originalfolge schon erschien ) vorkommen, nein, hier spielen auch viele Altsprecher, wie Manfred Reddemann ( spielt hier die Rolle des "Einzigartigen Gabbo", die 1979, der geniale Karl-Ulrich Meves schon sprach und sie heute leider aus gesundheitlichen Gründen nicht einsprechen konnte - er ist letztes Jahr, 90 Jahre geworden ), Stefan Schwade ( sprach den Andy Carson 1979 auch schon ) etc., mit!!!.

Diese Folge hier ist ungekürzt zu hören ( alleine die erste CD läuft 45 Minuten, soviel wie das ganze Original von 1979 lief ) und man bekommt einige Dinge mehr geklärt, die sich im Original in der Geschichte nicht so ergeben haben!!!.

Fazit: Eine sehr gute "Oldschool-Folge", die zusammen mit der genialen Originalfolge von 1979 ( da noch mit dem genialen Peter Pasetti als Erzähler ), perfekte drei ??? Unterhaltung bietet!!!. Schön, dass man hier noch die tolle Vocoder-Musik von Jan Friedrich Conrad ( lief bis Folge 124 ) genommen hat, diese gefällt mir besser als die neue ( seit Folge 125 ) und das hier noch Thomas Fritsch ( war Erzähler von Folge 104 bis 186 ) als Erzähler dabei ist!!!.

45529 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (208) - Geheimnis im Tresor
Gunther Rehm und Ele  26.02.2019 14:23

 Haben diese Folge gleich bei Erscheinung gekauft und wir müssen sagen, dass diese Folge eine der BESTEN der letzten 15 Jahre ist, denn diese Folge bietet eben genau diese Spannung, die eigentlich eine sehr gute TKKG-Folge ausmachen sollte, denn in dieser Folge ist vieles anders ( besser geworden ), als wie in den vielen mittelmäßigen Vorfolgen:

-Es ist eine "Whodunit"-Folge, man weiß nicht sofort, wer der wirkliche Täter ist, denn es ist nichts so, wie es am Anfang scheint

-Es sind sehr gute Sprecher an Bord, von den Neulingen ist besonders Daniel Schütter als Fliege zu erwähnen, der hier herrlich einen Unsympath darstellt und besonders mit Klößchen viel aneinander gerät, was sich in wunderbar-lustigen Dialogen gipfelt

-Die wirklichen Gangster sind diesesmal wirklich sehr böse, denn die Gangster bedrohen TKKG mehrere Male mit ihrem Leben ( Szene im Ski-Lift bei eisigen Temperaturen und Gabys Entführung ), ich glaube es scheint, als wenn TKKG jetzt langsam die Kurve bekommen und diese Serie sich wieder den Altfans, sprich, denn Kassettenkinder der 80 er Jahre richtet und nicht an Kinder im Vorschulalter mit unspannenden Folgen, die sogar für Kleinkinder lächerlich waren ( blaue Schafe in Artelsbach - diese Folge war der Tiefpunkt der Serie )!!!.

-Nachdem „TKKG Junior“ aus der Taufe gehoben wurde, um die reguläre Serie wieder etwas ernster machen zu können ( TKKG-Junior für die Kleinen und TKKG für die Großen ) zeigen sich mit dieser Folge erste Früchte dieser Entscheidung, denn jetzt muß die Originalserie "TKKG" nicht mehr für beide Altersgruppen da sein, wodurch viele Vorfolgen sehr kindlich ausfielen!!!.

-Tim droht jetzt schon wieder mit Kloppe ( hoffentlich wird er wieder der Alte ), in den Vorfolgen war er eher ein Bangekerlchen!!!.

-Peter Buchholz ( * 1954 ), der Ur-Sprecher aus TKKG 5, "Das Phantom aus dem Feuerstuhl", als Dr. Bienert ist hier wieder dabei;-))!!!.

-Die genialen Musikstücke aus den 80 ern von "David Allen" sind hier in sehr großer

45528 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (208) - Geheimnis im Tresor
Gunther Rehm und Ele  26.02.2019 14:22

 Stückzahl enthalten - sie kamen auch bei TKKG 24, "Gefährliche Diamanten" im Jahre, 1982/83 sowie in sehr vielen anderen EUROPA-Serien vor, wie "Edgar Wallace", "Macabros", "Sherlock Holmes", etc.!!!.

Einen Kritikpunkt habe ich dennoch, Tobias Diakow wird NIEMALS ein genialer Niki Novotny, denn dieser bleibt unerreicht und unser "Lieblings-Karl";-)) und wenn dann auch noch die geniale Veronika Neugebauer ( lebt ja leider seit 2009 nicht mehr ) und der BESTE TKKG-Erzähler, Günther Dockerill ( lebt ja leider seit 1988 auch nicht mehr ), wäre die Folge eine BOMBE!!!.

Aber das geht ja, besetzungstechnisch leider nicht mehr, aber dennoch reicht es für volle 5 Sterne, denn auch mit dem Kritikpunkt punktet die geniale Folge in VOLLER LINIE BEI UNS;-))!!!.

45531 - Antwort zu Kommentar Nr. 45528
Merlin Petrus  27.02.2019 02:05

 Vielleicht wurde das überhört/überlesen? Ein zusätzlicher Kritikpunkt ist die Klasse "9b" - Ich ging damals in die Klasse 1c bis 9c und von daher weiß ich, dass niemals von c nach b oder von a nach b einfach so gewechselt werden konnte.

Wir haben sehr früh erfahren, dass TKKG in Klasse 9a ansässig ist (Angst in der 9a) - Ein solcher Schnitzer sollte eigentlich nicht vorkommen - Für mich zeigt sich da, wie oberflächlich TKKG mittlerweile behandelt wird...

Solange Diakow nicht ausgetauscht wird, bin ich noch nicht so gnädig, von einer Besserung zu sprechen. Da erst mal die nächsten mindestens 5 Folgen abwarten.....

45536 - Antwort zu Kommentar Nr. 45531
Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:23

 Ich glaube, dass Günther Dockerill in der TKKG-Folge 13, "Die Bettelmönche aus Atlantis" am Anfang auch 9 b sagte, als Oberstudienrat Dr. Bäumler in die TKKG-Klasse kam!!!.

Ich war auch durchgehend in der "a"-Klasse gewesen, von der Einschulung, 1982, bis zum Ende meiner Schulzeit!!!.

Bei der nächsten TKKG-Folge, 209 steht auch wieder 9 b!!!.

Niki Novotny war sowieso der erste und der Beste, daran kann keiner was rütteln, genau wie Neugebauer und Dockerill die besten Darsteller der "Gaby" und des "Erzählers", waren!!!.

45532 - Antwort zu Kommentar Nr. 45531
Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:13

 Ich glaube, dass Günther Dockerill in der TKKG-Folge 13, "Die Bettelmönche aus Atlantis" am Anfang auch 9 b sagte, als Oberstudienrat Dr. Bäumler in die TKKG-Klasse kam!!!.

45537 - Antwort zu Kommentar Nr. 45532
Merlin Petrus  27.02.2019 19:23

 Ein kleiner Sprechfehler wie Adlernest & Adlerhorst .... In den Neuabmischungen wurden die Adlerhorst Sprechfehler meist ausgemerzt - doch im Gegenzug werden Fehler wie 9b eingeschichtet......

Was denn nun?

Da hätte man auch Adlerhorst lassen können....

45533 - Antwort zu Kommentar Nr. 45532
Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:15

 Ich war auch durchgehend in der "a"-Klasse gewesen, von der Einschulung, 1982, bis zum Ende meiner Schulzeit!!!.

45534 - Antwort zu Kommentar Nr. 45533
Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:17

 Niki Novotny war sowieso der erste und der Beste, daran kann keiner was rütteln, genau wie Neugebauer und Dockerill die besten Darsteller der "Gaby" und des "Erzählers", waren!!!.

45538 - Antwort zu Kommentar Nr. 45534
Merlin Petrus  27.02.2019 19:31

 Es geht mir ja hauptsächlich darum, wenn man schon neue Sprecher auswählt, dass man dann wie früher auf "Markante Stimmen" setzt.

Und nicht einfach irgendwelche Alleweltsstimmen nimmt, nur weil man sie leicht "übers Ohr hauen kann".

Gleich die erste Junior Folge hat 3x belanglose Diakow Stimmen als TKK... hörn sich alle ähnlich an - Wenn es da keine Bücher von gibt, kann mir die Junior Reihe auch gestohlen bleiben...

45540 - Antwort zu Kommentar Nr. 45538
Gunther Rehm und Ele  28.02.2019 16:54

 Das sehe ich auch so, denn man hätte nach Veronika Neugebauers Tod, auch Svenja Pages ( *1966 ) nehmen können, denn ihre Stimme klingt derer, von Veronika Neugebauer sehr ähnlich und bei Karl hätte man Michael Deffert ( *1968 ) nehmen können, denn die Rolle des Schlaumeiers hat er ja auch schon bei den "Funk Füchsen" inne gehabt und er wäre, wie Neugebauer, auch ein perfekter Nachfolger gewesen, zu mal Pages und Deffert vom Alter her auch besser zu TKKG gepasst hätten ( beide sind in den 60 ern geboren )!!!.

45535 - Antwort zu Kommentar Nr. 45534
Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:19

 Bei der nächsten TKKG-Folge, 209 steht auch wieder 9 b!!!.

45527 - Kommentar zu Die drei ??? - Planetariums-Staffel 2
MK  26.02.2019 10:37

 Einen bewährten Klassiker neu aufzunehmen ist schon etwas ganz Ungewöhnliches. Besonders, da die Schauspieler der Hauptrollen nun drastisch älter sind als früher. Zwar hat sich die Hörerschaft schon lange an diesen Zustand gewöhnt, aber hier gibt es erstmals einen direkten Vergleich. In den aktuellen Folgen der Reihe wird scheinbar, wennmöglich darauf verzichtet, darauf hinzuweisen, dass es sich eigentlich um Kinder handelt. Das fällt auch weniger auf, da Autofahren für diese alten "Kinder" normal geworden ist. In diesem Fall aus den Anfängen sollen es definitiv noch Kinder sein. So ist dieser Fall gerade für "alte" Fans der Hörspiele eine Entdeckungsreise. Ein Highlight ist die erneute Besetzung von Andy Carson mit Stefan Schwade.

Leider überschattet die CD-Version eine ungewöhnlich schlechte Tonqualität. Da dieses Hörspiel ursprünglich für die Vorführung in Planetarien produziert wurde, da nur dort ein spezieller Ton abgespielt werden kann, ist es umso erstaunlicher. Doch die Tonqualität insbesondere der Stimme von Oliver Rohrbeck ist mangelhaft.

Das Skript orientiert sich an dem Original-Drehbuch von H.G. Francis. André Minninger hat in seiner Neufassung ein paar Szenen hinzugefügt. Die Karusssellfahrt am Anfang hat sich bestimmt bestens für die Aufführung im Planetarium geeignet. Wer die Vorstellung besucht hat, kann gerne mal seine Eindrücke hier schreiben.

Die Umsetzung der Neufassung wirkt insgesamt sehr viel ruhiger. Es entsteht der Eindruck, als wollen sich alle Beteiligten mehr Zeit für die Szenerie lassen. Leider geht dadurch auch ein wenig das Tempo der Geschichte verloren.

Fazit: Eine Neufassung ist immer ein spannendes Experiment. Hier gewinnt in meinen Ohren aber die Original-Fassung von 1979 deutlich. Leider auch aufgrund der schlechten Tonqualität der CD-Version.

45526 - Allgemeiner Kommentar
Dr. Tod  25.02.2019 20:56

 Ich mag es nicht glauben, aber es ist wahr.

R.I.P. Franziska Pigulla

45521 - Kommentar zu Alf
Gunther Rehm und Ele  24.02.2019 18:18

 Wäre toll, wenn hier auch schon die Folge 208 für Kommentare freigeschaltet werden würde, möchten hier eine verfassen!!!. Liebe Grüße!!!.

45516 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (16) - Benjamin träumt
Nepomuk  23.02.2019 13:46

 "Gerd Holtenau" - der so im Inlay steht - ist in diesem Fall genaugenommen eigentlich Heinz Giese, nicht wahr?

45518 - Antwort zu Kommentar Nr. 45516
Marvin  24.02.2019 12:22

 Ja, es handelt sich schlicht und ergreifend um einen Druckfehler wie in manchen Folgen. Es kann aber auch sein, dass ursprünglich Holtenau vorgesehen war.

45517 - Antwort zu Kommentar Nr. 45516
Nepomuk  23.02.2019 14:09

 "Manfred Schuster" aus dem Inlay hört sich auch sehr ähnlich wie Buddy Elias an, aber vielleicht hat er einfach eine ähnliche Stimme?

45519 - Antwort zu Kommentar Nr. 45517
Marvin  24.02.2019 12:24

 Die beiden haben eigentlich sehr verschiedene Stimmen. Manfred Schuster hat man angehört, dass er aus Österreich stammte.

45520 - Antwort zu Kommentar Nr. 45519
Nepomuk  24.02.2019 13:48

 Dann spricht Manfred Schuster aber auch den Otto Oberschlau in "wird verhext" - laut Inlay Buddy Elias - würde ich sagen...

45515 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (15) - Benjamin im Urlaub
Danielw  22.02.2019 23:10

 Versteht zufällig jemand, was, als Benjamin und Otto bereits in Italien sind, im Hintergrund auf Italienisch gesagt wird? Klingt wie "Puregaremmo" oder so ähnlich!?

45514 - Kommentar zu Mein Lotta-Leben - (1) - Alles voller Kaninchen
MK  18.02.2019 17:25

 Mit Mein Lotta-Leben hat Jumbo ein Top-Thema im Programm. Die erfolgreiche Buchreihe überzeugt mit knackigen Geschichten, die mit Witz und Charme genau das Leben der Zielgruppe treffen. Durch die aufwendigen Illustrationen und der Gestaltung von tatsächlich jeder einzelnen Seite der Bücher, wird jedes Buch zu etwas ganz Besonderem.
Wer die Audio-Umsetzung als Hörbuch begreift, wird auch hier feststellen, dass das Studio WunderWelt ebenfalls mit viel Liebe zum Detail den Monolog der Titelheldin immer wieder mit gesprochenen Szenen bzw. Sätzen das Hörbuch "illustriert". Das ist aber zugleich ein riesige Verschwendung an Kraft und Einsatz. Die Sprecher sind toll und machen aus den einzelnen Sätzen Hörspielqualität. Die Autorin, die Schauspieler und das Studio WunderWelt haben tolle Arbeit geleistet. Aber. Ja, es gibt ein großes Aber. Es fehlt der Mut ein Drehbuch aus dem Manuskript zu verfassen. Der Stoff ist ideal, um daraus ein lebendiges Dialogbuch zu gestalten. Die Produktionsfirma hat alles nötige dazu, um dann perfekte und lustige Hörspiele aus dem Leben von Lotta entstehen zu lassen. Und so ein Hörspiel muss ja auch nicht lang sein. Die Hörbücher halten sich so schrecklich nah an die Bücher, das eine Geschichte auf über 80 Minuten kommt. Die Bücher selber zu lesen, ist da viel spannender und unterhaltsamer. Da können die Schauspieler noch so toll sein, wenn das Drehbuch keines ist.

Fazit: Gelungene Story. Tolle Stimmen. Aber leider, leider kein Hörspiel. Dafür ist der reguläre Preis von 11 € pro CD viel zu teuer. Sogar mit den Boxen sind noch 6 € zu berappen und man bekommt nur eine 2CD-Box für sein Geld. Schade.

45513 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx) - (5) - Nur ein bißchen Gift
Cygnus7  15.02.2019 12:00

 Als ich noch etwas jünger war, musste ich mit den Wendy-Hörspielen von "Europa" vorliebnehmen. Aber dank der etlichen Vorzüge des Internets kann ich nun auch die Kiosk/Kiddinx-Versionen hören.
Die Tatsache, dass sich an den Personen nicht sonderlich viel geändert hat, weiß mich äußerst freudig zu stimmen. Meines Erachtens vermag die neue Sprecherbesetzung die alte vortrefflich in den Schatten zu stellen. Welch eine Weise Entscheidung es doch war, Hubertus Bengsch die Rolle des Erzählers zuzuteilen! Er gilt ohne Zweifel als eine unverkennbare Kapazität auf seinem Gebiet und war damals durchaus imstande, eine prickelnde Stimmung zu erzeugen.
Auch Ranja Helmy - die dieser Tage einen anderen Familiennamen trägt - ist durchaus eine bekannte Sprecherin, lieh sie schließlich Tick, Trick und Track ihre Stimme.
Selbstverständlich versteht es auch Jürgen Kluckert vortrefflich, Wendys strengen, aber dennoch liebenswerten Vater zu mimen.
Als durchaus lobenswert erweist sich selbstredend, dass sich diese Folge mit einem äußerst delikaten Thema auseinandersetzt, nämlich der Umweltverschmutzung, deren Ausmaße man sich auch damals nicht so recht ausmalen konnte.
Einziger Kritikpunkt an der Hörspiel-Serie ist das Titellied, auf das man ruhigen Gewissens hätte verzichten können. Es wäre eventuell von Vorteil gewesen, sich am Europa-Soundtrack ein Beispiel zu nehmen - aber wie dem auch sei. Prinzipiell gibt es nichts gegen künstlerische Freiheit einzuwenden, und ich bin mir ziemlich sicher, dass es der Anhänger unzählige sind, denen das Intro zu gefallen weiß.
Ich kann diese Folge jedenfalls nur wärmstens empfehlen - auch denjenigen, die nur die Europa-Version kennen.

45511 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (13) - Benjamin im Krankenhaus
Dominik hört gerade T2  12.02.2019 10:40

 Der Entschluss, dass eine Einrichtung wie das Krankenhaus nach Benjamin Blümchen benannt wird, ist eine Tradition, die meines Wissens seinen Anfang in Folge 6 mit der Schule nahm und sich nun wie ein roter Faden durch die gesamte Serie zieht. Es stellt sich hier die Frage, ob es in Neustadt überhaupt noch eine Einrichtung gibt, die nicht nach dem Dickhäuter benannt ist. (So viel ich weiß, hat man sich noch nicht entschieden, den Zoo in „Benjamin-Blümchen-Zoo“ umzutaufen.) Aber wie dem auch sei.
Jedenfalls ist dies eine weitere hörenswerte Folge, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Auf youtube gilt sie nun (Februar 2019“) als „Hörspiel des Monats“, sei hier angemerkt.

45546 - Antwort zu Kommentar Nr. 45511
Annabell  06.03.2019 17:53

 Ich glaube, das Ganze beginnt sogar noch früher in der Folge "Kampf dem Lärm" wo es am Ende eine "Benjamin-Blümchen-Straße" gibt - und Benjamin leise vor sich hinträumt von einem "Benjamin-Blümchen-Land" und einer "Benjamin-Blümchen-Welt" :-)

45510 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (13) - Benjamin im Krankenhaus
Dominik hört gerade T 1  12.02.2019 10:39

 Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass es sich hierbei um ein weiteres Meisterwerk der Reihe handelt. Schon die ersten Minuten wissen jedes Hörerherz ob der Tatsache zu erfreuen, dass Erwin Erzähler die „vierte Wand“ durchbricht, um sich bei Werter Karl zu erkundigen, was denn mit Benjamin Blümchen geschehen sei.
Jede Person, die in dieser Folge auftritt, weist zu gefallen verstehende Eigenheiten auf, dank deren sie sich von den anderen vortrefflich unterscheidet. Vor allem Schwester Jutta vermag trotz oder gerade wegen ihres konservativen Verhaltens gekonnt hervorzustechen.
Benjamin selbst wirkt in dieser Folge nicht dermaßen betrübt, wie es eventuell zu erwarten ist. Natürlich fließen am Anfang Elefantentränen – zumindest wird darauf vom Erzähler hingewiesen - aber dennoch schlägt er sich äußerst tapfer.
Auch Ottos Präsenz dringt in dieser Geschichte merklich in den Vordergrund, ist er schließlich jene Person, der in dieser Folge die tragende Schlüsselrolle zuteilwird. Frank Schaff, der heutzutage als äußerst erfahrener und kompetenter „Stimmkünstler“ gilt, erwies sich schon in jungen Jahren als überzeugender und talentierter Sprecher.
Dem anthropomorphe Elefanten glückt es auch in dieser Folge, ein weiteres erstarrtes „System“ regelrecht zu revolutionieren. Es gelingt ihm, die monotonen, farblosen Methoden der Schulmedizin durch farbenfrohe, spaßige, aber auch humanere zu ergänzen. Womöglich hat auch er einen kleinen, aber bedeutenden Teil dazu beigetragen, dass Eltern in der heutigen Zeit ihre in Krankenhäusern stationierten Kinder öfter zu besuchen berechtigt sind als einst. Das alles kann man jedenfalls als einen weiteren Glanzpunkt der Geschichte betrachten.

Anfang der ListeVorige Seite der Liste16-30 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste