Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
Diverse Hörspiele zu Filmen

Timm Thaler jetzt im Kino!

Der gelungene Kinofilm kann auch als Hörspiel überzeugen.

Obwohl die Geschichte den Älteren durchaus bekannt ist, überrascht die Kinoversion mit unerwarteten Neuerungen. Schon die Zeit, in der die Geschichte spielt, wirkt historisch und doch sehr konfus. Da wird die Fotografie als technisch aufwendig gepriesen und zugleich ist ein Taxi und ein Kinobesuch vollkommen normal. Zur Krönung gibt es am Ende auch noch Mobiltelefonie. Dennoch hält sich der Film damit mehr an die Buchvorlage als die TV-Version aus den 70ern. Verändert wurde aber so einiges.

Das Hörspiel zeigt eindrucksvoll, dass das Drehbuch für den Film und nicht fürs Hörspiel geschrieben wurde. Die hervorragende Leistung von Volker Hanisch und insbesondere sein Text - geschrieben von Barbara van den Speulhof - ist hervorragend. Zwar erscheint das Hörspiel mehr wie eine Lesung mit szenischen Elementen (aus dem Original-Film), aber Hanisch schafft eine gelungene Atmosphäre und hebt sich deutlich von einem Standarderzähler ab.

Der Film ist mit tollen Schauspielern besetzt: Axel Prahl, Charly Hübner (bekannt als Kakmann aus Bibi & Tina und besonders Justus von Dohnányi, der zuerst sehr steif ist und dann zur absoluten Höchstform aufläuft und alle Facetten zeigen kann.

Schade ist, dass in einer solchen Kindergeschichte unnötige Schimpfwörter vorkommen. Und dass, obwohl es in der Handlung selber thematisiert wird.

Das besonders Schöne an dem Märchen von James Krüss ist nachwievor das Ende. Die Geschichte ist so spannend, weil man sich die ganze Zeit fragt, wie Timm wohl das Lachen wieder bekommen wird. Aber auf die einfachste aller Lösungen kommt man nicht. Auch nicht, wenn man die Serie in den 70ern vor langer Zeit mal gesehen hat.

Fazit: Schön, dass es solch ein Klassiker ins Kino geschafft hat. Tolle Umsetzung - auch als Hörspiel.


'Timm Thaler oder das verkaufte Lachen' in den Hörspiel-Fakten

 
 
URL dieser Seite

44893 - Kommentar zu Reiterhof Dreililien - (2) - Die Tage der Rosen
Thorsten  22.11.2017 13:30

 Hey Leute
Ich bin auf der Suche nach dem Titel der im Hintergrund läuft, an der Stelle wo der Typ fragt ob sie schwimmen gehen wollen und die Protagonisten meint, sie müsse aufpassen dass eine Carmen nichts mitbekommt...

44891 - Kommentar zu Die drei ??? - (98) - Die drei ??? - Tal des Schreckens
Jenson  21.11.2017 07:26

 Na ja, Debbie ist wohl eher Astrid Kollex, oder?

44888 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (18) - Das Weltraum-Monster
Gunther Rehm und Ele  17.11.2017 01:19

 Der geniale Horst Naumann ( hier Pablo Duval ) wird heute 92 Jahre!!!.

Haben ihm auf Facebook gratuliert - EINFACH EIN GRANIOSER SPRECHER UND SCHAUSPIELER!!!.


44819 - Gesuche
Jan  17.10.2017 18:31

 Hallo,

Ich würde so gerne meine Freundin zum Geburtstag überraschen. Sie hat mir erzählt, das sie als Kind eine Kassette mit einem Igel Namens Hupsi oder Hubsi hatte. Sie glaubt zu wissen das die Kassette ,,Hup/psi in der großen Stadt" oder so ähnlich hieß. Leider finde ich dazu rein garnichts...Könnte mir hier evtl. jemand helfen? LG Jan

44446 - Gesuche
Andrea  11.02.2017 20:49

 Hallo,
ich hatte als Kind einige Bücher und Kassetten der Reihe "Weltberühmte Märchen lesen und hören". Die Bücher habe ich noch, aber meine Familie hat die dazugehörigen Kassetten leider verloren. Ich suche nun schon einiger Zeit aber leider ohne Erfolg. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Würde mich echt riesig darüber freuen.
Liebe Grüße

44380 - Gesuche
Julia Kaiser  28.12.2016 13:08

 Hallo,

ich suche das Hörspiel 'Sonntagskind', ich glaube Deutsche Grammophon 1986. Autorin ist Gudrun Mebs. Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank! Liebe Grüsse Julia